Der Traum vom Leben und Arbeiten in Brasilien

Wer Natur mag und aufregende Schauplätze, ein gastfreundliches Volk und eine besondere Kultur, der hat vielleicht schon einmal darüber nachgedacht in Brasilien Urlaub zu machen. Vielleicht sogar auszuwandern und dort zu arbeiten. Es wird viele überraschen, aber das haben bereits sehr viele Deutsche getan und so ist es kaum verwunderlich, dass der Süden Brasiliens nur so von Deutsch-Brasilianern wimmelt. Hier auf einen Landsmann oder sagen wir einen ehemaligen Landsmann zu treffen ist gar nicht so unwahrscheinlich. Und das mit gutem Grund.

Viele deutsche Unternehmen zieht es in die Wirtschaftsmetropole São Paulo (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)

Während hier in Deutschland immer noch viele Arbeitnehmer ihren Alltag vor sich her schieben und in alteingesessenen Unternehmen, teilweise krisengebeutelten Gewerben nachgehen ist Brasilien im Kommen. Nicht nur die Tatsache, dass die Gesetzgebung und Förderungen hier anders aussehen als in Europa, auch die Einstellung der Menschen zum Thema Arbeit und Leistung ist allgemein anders. Natürlich ist Brasilien kein Land in dem man von heute auf morgen reich werden könnte. Selbst wenn man ein kleines Vermögen gewinnt, weil man beispielsweise Spiele im NetBet Online Casino spielt, Brasilien macht es Einwanderern nicht mehr ganz so leicht.

Wer aber die Kultur, die üppige Natur und die Chancen einer aufstrebenden Nation zu schätzen weiß – der wird sich sicherlich hier wohl fühlen. Angesehene Unternehmen aus aller Welt produzieren, forschen, entwickeln oder investieren in Brasilien. Selbst große, auch in Deutschland ansässige Chemiekonzerne sind in Brasilien zu finden, teilweise sind sogar deutsche Unternehmen bereits nach Brasilien verkauft worden. Brasilien ist aber auch ein wirtschaftliches Wunderland für Unternehmen. Mit mehr als 8 Millionen Quadratkilometern nimmt es fast die Hälfte des südamerikanischen Kontinentes ein, bietet mehr als 7.400 Kilometer Küste und damit erst einmal ausreichend Raum für Touristik und Erholung.

Der Regenwald im Amazonas bietet darüber hinaus noch eine Menge an Forschungsmöglichkeiten, die bereits heute reichlich genutzt werden. Zahlreiche Forschungsprojekte in nahezu allen Branchen versuchen neue Produkte zu finden, die vor allem nachhaltig und umweltfreundlich sein sollen.

Doch ist es in den letzten Jahren leider schwerer geworden in Brasilien Fuß zu fassen. Wer in Brasilien arbeiten möchte, benötigt, wie in jedem anderen Land auch, ein Arbeitsvisum. Dieses zu bekommen ist aber mittlerweile bei weitem nicht mehr so einfach wie noch vor 10 Jahren. Zudem hat die Coronakrise die Einreisesituation verkompliziert. Mittlerweile müssen zudem in brasilianischen Unternehmen mindestens zwei Drittel der Belegschaft mit brasilianischen Arbeitern besetzt sein. Zusätzlich muss ein potentieller Arbeitgeber nachweisen, dass ein Job nur von einem Ausländer in der geforderten Qualität erbracht werden kann. Diese Nachweise werden peinlich genau geprüft und damit fallen viele Branchen für Ausländer komplett weg. Erst nach erfolgreichem Nachweis darf man ins Land einreisen und die Arbeit aufnehmen. Allerdings muss das Ganze auch innerhalb von 30 Tagen nach Ausstellung des Visums erfolgen, da man sich in diesem Zeitraum zudem bei der nationalen Polizei registrieren lassen muss.

Brasilien selbst ist ein gastfreundliches Land mit einer sehr freundlichen und aufgeschlossenen Bevölkerung. Und auch die Jobsuche im Land ist gar nicht so unheimlich schwer wie man sich das vielleicht vorstellen mag. Headhunter und Jobvermittlungen gibt es auch in Brasilien und auch Steuern muss man zahlen. Natürlich darf man hier, vor allem als Europäer, nicht erwarten fürstlich bezahlt zu werden, dafür sind die Lebenshaltungskosten in Brasilien aber auch deutlich geringer als in Europa.

Brasilien ist nicht unbedingt ein Land in dem man die große Karriere erwarten sollte. natürlich kann man, Fremdsprachenkenntnisse vorausgesetzt, durchaus auch hier Karriere machen. Dafür bekommt man in Brasilien allerdings eine Lebensfreude geboten, die man ansonsten kaum auf der Welt wiederfindet. Allerdings sollte man auch bedenken, dass sich das Schwellenland Brasilien noch in der Entwicklung befindet und vielleicht gerade deshalb noch eine große Zukunft verspricht.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News