Aktientrends aus Brasilien: Wie können Anleger profitieren?

Brasilien ist schon seit vielen Jahren auf dem Zettel institutioneller Anleger, denn dort existiert trotz vieler Missstände eine große wirtschaftliche Dynamik. Wer als Privatanleger davon profitieren möchte, sollte sich mit dem Markt näher beschäftigen und somit die wirklich guten Aktien und Chancen identifizieren. Im Folgenden sollen einige Aktientrends und Möglichkeiten aus Brasilien genauer aufgezeigt werden.

Brasilien bietet Anlegern mittlerweile interessante Möglichkeiten (Foto: Pixabay)

Die erfolgreichste Aktie der Welt kommt aus Brasilien

Wer sich mit Aktien in Brasilien beschäftigt, kommt irgendwann unweigerlich auch zu Magazine Luiza. Das Unternehmen ist eine online agierende Handelskette, die sich voll und ganz auf den brasilianischen Markt fokussiert. Das Bemerkenswerte an der Aktie ist seine Wertentwicklung: Zwischen 2015 und 2019 konnte die Aktie insgesamt 20.000% an Wert gewinnen und ist dabei auch organisch gewachsen. Einer Studie der Boston Consulting Group zufolge wurde das Wachstum also durchaus auch in den Fundamentaldaten abgebildet.

Die Holding setzte dabei schon sehr früh auf den Onlinehandel und konnte damit große Erfolge feiern. Durch digitale Verkaufszentren, die neben einer Bestellung am Bildschirm auch kostenfreie Lehrveranstaltungen wie in einer Volkshochschule vor Ort anbieten, hat sich das Unternehmen in Brasilien ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet. Die Kunden kommen gern in die Läden und die Umsätze stimmen. Wer also eine besonders werthaltige Aktie aus Brasilien erwerben möchte, sollte Magazine Luiza auf jeden Fall im Blick behalten. Sie gehört auf jeden Fall in die Toplisten für erfolgreiche Wertpapiere und sollte in einem breit aufgestellten Depot nicht fehlen.

Was hat der brasilianische Aktienmarkt sonst noch zu bieten?

Es gibt jedoch neben Magazine Luiza mit der Mega-Performance auch noch andere Argumente, die für ein Investment am Aktienmarkt in Brasilien sprechen:

1. Der Markt ist nach wie vor unterentwickelt
Auch wenn in den letzten Jahren sehr viele Anleger in Brasilien erstmals in Aktien investiert haben, ist der Markt nach wie vor unterentwickelt. Insgesamt leben über 210 Millionen Menschen in Brasilien und gerade einmal 1,5% davon legen ihr Geld bereits in Wertpapieren an. Da in den letzten Jahren die Zinsen erheblich gesunken sind, dürften künftig noch viel mehr Marktteilnehmer in Aktien drängen. Dies hat zunächst einmal unabhängig von der geschäftlichen Entwicklung der Unternehmen einen positiven Einfluss auf die Aktienkurse.

2. Gerade E-Commerce-Aktien dürften weiter Auftrieb haben
Im Zuge der Corona-Krise hat auch in Brasilien das Volumen des Onlinehandels erheblich zugelegt. Dies wirkt sich natürlich entsprechend positiv auf die E-Commerce-Unternehmen wie zum Beispiel auch Magazine Luiza aus. Ein weiterer Profiteur dieser Krise dürfte Mercado Libre sein, das mit seinem Online-Marktplatz Mercado Livre in Brasilien sogar Amazon auf die Plätze verweist. Die Aktie gab zu Beginn des Jahres 2021 etwas nach und weist jetzt ein großes Steigerungspotenzial auf.

3. Steigende Rohstoffpreise dürften Brasiliens Energiekonzernen helfen
Die anhaltende wirtschaftliche Erholung im Zuge des Abflauens der Coronakrise dürfte die Nachfrage nach Rohstoffen wie Erdöl und Gas deutlich anheizen. Dies kommt wiederum den großen Rohstoffunternehmen wie Petrobras entgegen und dürfte auch hier Potenziale für Anleger eröffnen. Doch hier zeigen sich auch die Risiken, die damit verbunden sind: Der Staat hat über ein Drittel der Anteile und mehr als 50% der Stimmrechte. Von dieser Seite sind immer wieder Störfeuer möglich, wie die Berufung des im Ölgeschäft unerfahrenen Vier-Sterne-Generals Joaquim Sila e Luna auf den Chefposten des Unternehmens beweist. Wer hier investiert, sollte sich also der Risiken genau bewusst sein.

Brasilien bietet für Anleger interessante Möglichkeiten

Die obigen Beispiele zeigen eindeutig, dass der brasilianische Aktienmarkt auch für europäische Anleger durchaus großes Potenzial bereithält. Die Bevölkerung Brasiliens drängt in Aktien und dürfte in Zukunft für ein deutlich regeres Interesse an den Papieren sorgen, was wiederum steigende Kurse nach sich zieht. Darüber hinaus bieten eine robuste E-Commerce-Branche sowie steigende Rohstoffpreise weitere Ansatzpunkte für Investoren.

Wer in dem Schwellenland investieren möchte, sollte sich jedoch auch die möglichen Risiken stets vor Augen führen. Die konjunkturellen Zyklen sind in Brasilien immer stark ausgeprägt und staatliche Einflussnahme auf große Energiekonzerne müssen immer einkalkuliert werden. Sollte dies kein Problem darstellen, ist der Blick auf den südamerikanischen Kontinent für Aktienanleger durchaus eine Bereicherung.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News