Tag des Atlantischen Regenwaldes – 25. Mai

Zum Tag des Atlantischen Waldes: Erfahren Sie mehr über das Biom, in dem 72 % der brasilianischen Bevölkerung leben – das Biom mit der größten Artenvielfalt ist auch das am meisten degradierte in Brasilien

Atlantischer-Regenwald-9169 – Foto: sabiá brasilinfo

Es umfasst 15 % des brasilianischen Territoriums und verteilt sich auf 17 Bundesstaaten (Alagoas, Bahia, Ceará, Espírito Santo, Goiás, Mato Grosso do Sul, Minas Gerais, Paraíba, Paraná, Pernambuco, Piauí, Rio de Janeiro, Rio Grande do Norte, Rio Grande do Sul, Santa Catarina, São Paulo und Sergipe) und erstreckt sich auf einen Teil von Argentinien und Paraguay.

Ein großer Teil seiner geografischen Verbreitung liegt an der Küste des Atlantiks, daher sein Name.

Trotz seiner großen wirtschaftlichen und ökologischen Bedeutung ist es das am stärksten betroffene Biom Brasiliens, nur 12,4 % (Atlantic Forest Atlas 2019, erstellt von “SOS Mata Atlântica” in Zusammenarbeit mit Inpe) des Waldes sind noch vorhanden, und der größte Teil davon ist fragmentiert und unzusammenhängend.

Laut dem “Atlantischen Regenwald Atlas”, der am 27. Mai 2020 veröffentlicht wurde, hat die Entwaldung in diesem Biom in den Jahren 2018/2019 um 27,2 % zugenommen, wobei 14.502 Hektar Wald vernichtet wurden, was einer Fläche von 14 Millionen Fußballfeldern entspricht.

Dies ist die größte abgeholzte Fläche in diesem Biom seit 2016.

Derzeit gibt es nur noch zwei große Kontingente mit einheimischer Vegetation, die sich in der Serra do Mar zwischen Paraná, São Paulo und Rio de Janeiro befinden, sowie im oberen Bundesstaat Paraná, in der Region von Foz do Iguaçu, an der Grenze zu Argentinien und Paraguay.

Diese Fragmentierung bedroht wichtige Arten der brasilianischen Artenvielfalt wie z.B. den Jaguar. Man schätzt, dass es im gesamten Biom nur noch 300 Exemplare dieser Großkatze gibt. Wenn die Degradierung anhält, könnte der Atlantische Regenwald das erste Biom der Welt werden, das sein “Spitzentier” verliert, was der Artenvielfalt insgesamt schweren Schaden zufügen würde.

Atlantischer Regenwald – Foto: IvaCastro auf Pixabay

Lockerung von Schutzgesetzen

Während der Pandemie, die durch das neue Coronavirus in Brasilien ausgelöst wurde, hat Umweltminister Ricardo Salles die Gesetze zum Schutz des Atlantischen Regenwaldes gelockert und Landbesitzern, die sensible Gebiete zerstört haben, eine Amnestie gewährt.

Die Botschaft 4410/2020 ändert die Auslegung des atlantischen Waldgesetzes und des Forstkodexes, indem sie Landbesitzern erlaubt, bis Juli 2008 abgeholzte und besetzte permanente Schutzgebiete, wie z.B. Flussufer und Hügelkuppen, nicht wiederherzustellen.

Der WWF-Brasilien entwickelt Projekte zur Wiederherstellung und Erhaltung des Atlantischen Regenwaldes, indem er hilft, seine Fragmente zu verbinden, Arten zu erhalten und widerstandsfähigere Landschaften für Menschen, produktive Sektoren und die Biodiversität zu fördern.

Zu den Projekten, die der WWF entwickelt, gehört auch das Projekt “Mogi Guaçu Roots”, das die Quellen des Mogi Guaçu Flusses wiederherstellt. Außerdem stärkt es die RPPNs (Private Naturerbe-Reservate), den Jaguar-Schutz in Zusammenarbeit mit dem “Onças do Iguaçu Projekt”, dem “Manacá Institut” und dem “Curicaca Institut”.

Der WWF-Brasilien ist auch Mitglied des “Atlantic Forest Restoration Pact”, dessen Hauptziel die Wiederherstellung von 15 Millionen Hektar bis 2050 ist.

Tom da Mata
Der Podcast “Tom da Mata” (Ton des Waldes) ist eine Realisierung des WWF-Brasilien in Partnerschaft mit dem “Pacto pela Restauração da Mata Atlântica” und spricht über die Herausforderungen der Wiederherstellung des Bioms – hören Sie rein!

Faktenblatt

Biom: Atlantischer Regenwald
Größe: 1,3 Millionen Quadratkilometer (allein in Brasilien)
Insgesamt entwaldet: 87%
Standort: Südamerika (Brasilien, Argentinien und Paraguay)
Flora insgesamt: 20.000 Arten
Gesamtarten der Fauna: mindestens 2.040 verschiedene Arten
Hauptbedrohungen: Abholzung, Fragmentierung von Gebieten, ungeordnete Stadterweiterung und Raubbau an natürlichen Ressourcen.

Weitere Reportagen über das Ökosystem Mata Atlântica
» Der Atlantische Regenwald im Zeichen des Klimawandels
» Biodiversität und Auswirkungen des Klimawandels in der Mata Atlântica

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News