Brasilien strebt Unabhängigkeit von bolivianischem Gas an

Der brasilianische Energieriese Petrobras hat angekündigt, seine Erdgasraffinerien in Bolivien zu verkaufen. Dies bestätigte auch der bolivianische Staatspräsident Evo Morales. Seiner Aussage nach will der bolivianische Staat eine Mehrheitsbeteiligung an den Raffinerien anstreben, allerdings einen geringeren Preis zahlen, als Petrobras derzeit fordert. Bereits bei dem Gipfeltreffen der lateinamerikanischen Regierungschefs in...

weiterlesen »

Neue Schutzgebiete für indigene Gruppen ausgewiesen

Seit rund einer Woche sind rund 1.500 Ureinwohner von mehr als 100 indigenen Gruppen in der brasilianischen Hauptstadt Brasília und haben dort vor Ort eine Zeltstadt errichtet. Mit dieser öffentlichkeitswirksamen Aktion wollen sie auf ihre Landforderungen und dem gleichzeitigen Schutz der natürlichen Ressourcen aufmerksam machen. Vor allem fordern die Ureinwohner...

weiterlesen »

Brasilianische Haushalte: Mehr Fernseher als Kühlschränke

Viele Überraschungen zeigt die heute veröffentlichte Studie des „nationalen Stromspar – Programmes“ des brasilianischen Energieriesen Eletrobrás nicht auf. Die brasilianischen Verbraucher gehen mit der Energie nach wie vor leichtsinnig um. Strom wird nur selten eingespart, funktionierende Geräte werden fast nie gegen sparsame Geräte ausgetauscht.  Zumindest eines steht fest. In 97,1...

weiterlesen »

Neue Gewaltwelle schockiert Rio de Janeiro

In den vergangenen 24 Stunden sind in den Favelas von Rio de Janeiro mindestens 25 Personen bei Schiessereien ums Leben gekommen. Fast alle getöteten Personen entstammen laut Behördenangaben dem kriminellen Umfeld der Armenviertel der Stadt. Die neuerliche Gewalt traf die Metropole unter dem Zuckerhut genau am gleichen Tag, an dem...

weiterlesen »

Indios und MST protestieren gegen Wasserkraftwerk in Maranhão

Rund 500 Personen haben gestern über 10 Stunden eine wichtige Verbindungsbrücke zwischen den brasilianischen Bundesstaaten Maranhão und Tocantins blockiert. Die 510 Meter lange Brücke über den Rio Tocatins in der Nähe der Stadt Estreito gehört zur Hauptverbindung zwischen Belém und Brasília. Die Demonstranten protestierten mit ihrer Aktion gegen den Bau...

weiterlesen »

Felipe Massa siegt im Sandkasten von Bahrein

Nach dem verpatzten Start in Malaysia wurde er gescholten und war in den vergangenen Tagen Mittelpunkt so mancher Karikatur. Besonders von der italienischen Presse wurde Felipe Massa massiv kritisiert. Im eigenen Land dagegen wurden die Erwartungen nicht so hoch gesetzt. „Er ist eben kein Ayrton Senna“ schrieb ein brasilianisches Sportmagazin...

weiterlesen »

Anführer der PCC in São Paulo bei Fussballspiel verhaftet

Der Militärpolizei von São Paulo ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Nach viermonatiger Ermittlungsarbeit wurde laut Auskunft der Behörden die Nummer 1 der Terrororganisation PCC, Marcelo da Mata, verhaftet. Das „Primeiro Comando da Capital“, übersetzt „erstes Hauptstadtkommando“ ist ein Verbrecherring, welcher weite...

weiterlesen »

Tausende nach starken Regenfällen in Manaus obdachlos

Wie immer trifft es die Ärmsten der Gesellschaft. Nach anhaltenden Regenfällen sind seit letztem Sonntag tausende Menschen aus Elendsvierteln in Manaus im Bundesstaat Amazonas obdachlos. Die Behörden gehen inzwischen von rund 3.000 Familien aus, deren Häuser überflutet, weggespült oder eingestürzt sind. Fast alle wurden in den Aussenbezirken der Stadt in...

weiterlesen »

Richterin in Minas Gerais genehmigt Abtreibung

Abtreibungen sind in Brasilien strengstens verboten. Das Gesetz erlaubt nur einen Schwangerschaftsabbruch, wenn das Leben der Mutter durch die Schwangerschaft gefährdet ist. So wird – sofern man es sich leisten kann – medikamentös oder in illegalen Privatpraxen abgetrieben. Oder sogar heimlich im eigenen Haus mittels zweifelhaften Methoden. Und auch bei...

weiterlesen »

Deutscher Priester in Belém von Strichjunge ermordet

Der 46-jährige deutsche Priester Wolfgang Johannes Hermann ist tot. Er wurde am Dienstagabend erstochen in seiner Wohnung in Belém im Norden Brasiliens aufgefunden.  Laut dem Bistum Trier wurde Hermann in Bad Kreuznach geboren und 1985 in Trier zum Priester geweiht. „Padre Wolfgang“, wie er in Brasilien genannt wird, arbeitete von...

weiterlesen »

Reiseverkehr zu Ostern fordert 79 Todesopfer

Der österliche Reiseverkehr in Brasilien hat in diesem Jahr mehr Menschenleben gefordert. Bei insgesamt 1.744 registrierten Unfällen kamen 79 Menschen dieses Jahr ums Leben, 1.408 wurden verletzt. Im Vorjahr wurden während der Osterfeiertage 1.408 Unfälle (2007: +23.86%), 899 Verletzte (2007: +29.25%) und 77 Todesopfer (2007: +2.60%) registriert. Diese Zahlen gab...

weiterlesen »
© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.