Brasilianer trumpfen gegen verstörte DFB-Elf mit 4:2 auf

Die Brasilianer sind zufrieden. Ihre Seleção hat bei den olympischen Spielen von Tokio einen guten Auftakt gegeben und die DFB-Elf im Nissan Stadium von Yokohama City mit einem 4:2 besiegt. Der Star des Spiels: Richarlison. Der hat das gegnerische Netz gleich dreimal zum Schwingen gebracht.

Brasilien vs Deutschland – Foto: Lucas Figueiredo/CBF

Der Klassiker Brasilien:Deutschland war mit Spannung erwartet worden. Bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 standen sich die deutsche und die brasilianische Elf im Finale gegenüber. Die Seleção siegte und holte sich ihr erstes olympisches Gold.

Jetzt haben sie an dem Erfolg angeknüpft. Gleich in der ersten Halbzeit sorgten die Canarinhos für Druck und für drei Tore. Die sind allesamt vom erst 24-jährigen Richarlison geschossen worden (7. Minute, 22. Minute und 29. Minute).

In der zweiten Halbzeit holte dann jedoch das DFB-Team auf, obwohl sie ab der 61. Minute mit nur noch zehn Spielern auf dem Feld waren. Wegen wiederholtem Foulspiel war Arnold vom Platz verwiesen worden. Die Seleção musste aber dennoch zwei Gegentore einstecken und geriet ein wenig aus dem Rhythmus. In der Verlängerung sorgte dann aber Paulinho für den vierten Treffer der Südamerikaner.

Die olympische Seleção von Trainer André Jardine hat gezeigt, dass sie ein ernst zu nehmender Gegner ist. Es hätten zwar auch acht Tore sein können – an Chancen hat es nicht gefehlt. Was zählt ist jedoch ein guter Auftritt und der 4:2-Sieg.

Bei den olympischen Spielen ist die Seleção Medaillen-Rekordhalter mit einmal Gold (2016), dreimal Silber (1984, 1988, 2012) und zweimal Bronze (1996, 2008).

Das nächste Spiel der Seleção findet am Sonntag, 25. Juli gegen die Elfenbeinküste statt.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Gabriela Bergmaier Lopes

Letzte News