Schnee und Eis unter tropischer Sonne

Das Thermometer zeigt klar und deutlich einige Grad unter Null an. Und wir sind in Brasilien! Es mag für das Land im Herzen Südamerikas ungewohnt erscheinen, wird der Gigant doch vornehmlich von tropischer Sonne verwöhnt. Aber ganz so außergewöhnlich ist es dann doch nicht. Vor allem in den Höhenlagen in…

weiterlesen »

Schweizer Vertretungen in Brasilien

Brasilianische Auslandsvertretungen für Schweizer BürgerInnen Botschaft Brasilia Embaixada da Suiça SES, Avenida das Nações – Lote 41 70448-900 Brasilia – DF Telefon: 0055 (61) 3443 – 5500 Telefon: 0055 (61) 3443 – 3922 Fax: 0055 (61) 3443 – 5711 Hinweis: Für sämtliche administrativen und konsularischen Fragen wende man sich an…

weiterlesen »

Sprache

Bom dia, boa tarde, Como vai? Quanto custa a viagem? Quero trocar dinheiro. Die Landessprache in Brasilien ist Portugiesisch. Englisch wird nur in grösseren Hotels und bei Fluggesellschaften verstanden. Auf der Strasse, in Restaurants und Geschäften können Sie mit einer Verständigung in Englisch nicht rechnen. Selbst mit Spanisch, der Sprache…

weiterlesen »

Stromversorgung

110V Wechselstrom (60 Hz) aber auch 220V aus der Steckdose – die Stromversorgung in Brasilien. Nicht einheitlich geregelt in Brasilien ist die Stromversorgung. In Rio de Janeiro und São Paulo kommen 110V Wechselstrom (60 Hz) aber auch 220V aus der Steckdose, in Brasília 220 V Wechselstrom (60 Hz), in Salvador,…

weiterlesen »

Taxis

In den brasilianischen Metropolen und sonstigen Städten gibt es grundsätzlich zwei Arten von Taxis: Die Strassen- und Rádio-Taxis. Diese sind in Brasilien eine bequeme und sichere Art der Fortbewegung und wesentlich billiger als in Deutschland oder der Schweiz. Zum Beispiel kostet eine ¾-stündige Fahrt vom Flughafen ins Zentrum von São…

weiterlesen »

Telefonieren

Gute Nachrichten: Mit Ihrem Handy (celular) können Sie in Brasilien in alle GSM-Netze mobil telefonieren und angerufen werden. Brasilien verfügt über ein gut ausgebautes Telefonsystem, das aber, vor allem in den Grossstädten während der Hauptgeschäftszeiten häufig überlastet ist. Von jeder öffentlichen Telefonzelle (orelhão) kann man anhand einer Telefonkarte (cartão telefônico)…

weiterlesen »

Thema Sicherheit

Ein wichtiges und in unseren Medien viel behandeltes Thema: Gewalt und Kriminalität in brasilianischen Grossstädten. Fast könnte ein reisewilliger Europäer den Eindruck bekommen, dass er sich in Brasilien nur unter grösster Vorsicht überhaupt bewegen kann. Dieser Eindruck ist jedoch nicht richtig! Obwohl es Kriminalität und Gewalt in den Grossstädten gibt,…

weiterlesen »

Tipps für eine gesunde Reise

PRÄVENTION → Adresse der Botschaft vor Ort für Notfälle mitnehmen. → Sich vor der Reise individuell reisemedizinisch beraten lassen. → Nahrungsmittel- und Trinkwasserhygiene konsequent einhalten. → Keine ungeschützten Intimkontakte. FRAGEN UND ANTWORTEN → Wie gehe ich mit dem Jetlag um? → Welche Vorkehrungen braucht es für einen guten Mücken- und…

weiterlesen »

Tipps für eine Regenwald-Tour

Wenn Sie sich erst vor Ort, zum Beispiel in Manaus, für einen Tagesausflug oder eine Expedition in den Regenwald entschliessen sollten, dann unternehmen Sie keine solche Tour ohne einheimischen, qualifizierten Reiseführer (“Guia“ in portugiesisch). Sind Sie einer Gruppe angeschlossen, entfernen Sie sich nicht auf eigene Faust von ihr. Wollen Sie…

weiterlesen »

Toiletten

Toilette heisst “Banheiro“. Für Männer steht “Homem“ oder kurz “H oder Ele“ und für Frauen “Senhoras“ oder abgekürzt “S oder Ela“ an den entsprechenden Türen oder auf Hinweisschildern Die Toiletten in den grossen Kaufhäusern, Busbahnhöfen und Flughäfen sind relativ sauber. In kleinern Restaurants, Bars oder im Landesinnern wird es aber…

weiterlesen »

Trinkgelder

In Brasilien es ist nicht üblich, dem Taxifahrer ein Trinkgeld zu geben. Es ist jedoch Brauch, vom Wert der Hotelrechnung 10% dem Portier sowie dem Kofferträger zu geben. In den meisten Restaurants sind die 10% schon in der Rechnung inbegriffen (für den Kellner). Alle Rechnungen sind vorher zu überprüfen und,…

weiterlesen »

Typisch Brasilianisch

So sind die Brasilianer – ein paar zusätzliche Tipps, um mit ihnen gut zurechtzukommen: Brasilianer sind gegenüber Touristen sehr freundlich, aufgeschlossen und hilfsbereit, wo immer sie ihnen begegnen. Also zögern Sie nicht, sie um eine Auskunft zu fragen. Allerdings sollten Sie nicht erwarten, dass Sie auf der Strasse in Englisch…

weiterlesen »

Verkehrsmittel und –Wege

Um Brasilien, ein Land wie ein Kontinent, mit seiner riesigen Ausdehnung zu erkunden gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir haben die wichtigsten Verkehrsmittel in der Luft, zu Wasser, auf der Schiene und per Landstrasse (das Strassennetz umfasst fast 2 Millionen Kilometer) für Sie zusammengetragen. PER FLUGZEUG Wegen der sehr grossen Entfernungen…

weiterlesen »

Versicherungen, Währung

Überprüfen Sie mit Ihrem Versicherungsfachmann, welche Leistungen Ihre Krankenversicherung im Ausland abdeckt (Besuch von privaten Ärzten und Privatkliniken) und ob Ihr Reisegepäck genügend versichert ist. WÄHRUNG, BANKEN, KREDITKARTEN Seit Juli 1994 ist die offizielle Währung Brasiliens der “Real“ (Plural: Reais). Es gibt den offiziellen (commercial) und den touristischen (turismo) Wechselkurs….

weiterlesen »

Was Sie nicht tun sollten!

Sich über Lärm beschweren Sich über Lärm beschweren – der Begriff “Lärmbelästigung“ ist in Brasilien praktisch unbekannt. Musik dröhnt tagsüber aus jedem Geschäft, nachts aus den meisten Wohnungen und zwar so lange, bis die Bewohner müde werden und schliesslich ins Bett gehen. Unter dem Motto: Wenn die Nachbarn nicht schlafen…

weiterlesen »

Zahlungsmittel in Brasilien

Überleben in Brasilien: Welche Zahlungsmittel gehören in die Brieftasche Eine Reise nach Südamerika ist nicht mal eben um die Ecke, da sollten schon in finanzieller Hinsicht die richtigen Vorbereitungen im Bereich Zahlungsmittel getroffen werden. Was nützt es, wenn man als Reisender in Brasilien zwar finanziell liquide ist, damit aber recht…

weiterlesen »

Zeit

Die gigantische brasilianische Territorium ist momentan in drei Zeitzonen unterteilt, wobei eine Zeitzone nur für die Inseln im Atlantik wie das Archipel Fernando de Noronha gilt. Das Festland lässt sich damit in zwei Zonen aufteilen, dort beträgt der Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit MEZ dabei -4 oder -5 Stunden. Vom dritten…

weiterlesen »

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.