Suindara

Ordnung: STRIGIFORMES
Familie: Tytonidae
Spezies: Tyto alba
Deutsch: Schleiereule
Englisch: Barn Owl

To Break the Force of Gravity
Barn Owl "Tyto alba"
Evening Flight
Barn Owl / Effraie des clochers
Effraie des clochers - Tyto alba
Flyby Speed Limit
Tyto's night out
Tyto Alba
Tyto Alba
Effraie des clochers Tyto alba Western Barn Owl
Barn Owl (Tyto alba)
Coruja-das-torres, Barn Owl (Tyto alba)
Barn Owl (Green Lane Park)
Tyto alba
Owl, Eastern Barn (Tyto javanica)
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 37 cm – im gesamten Brasilien verbreitet und auch fast in der ganzen Welt.

Häufig in der Savanne und in anderen halb offenen Regionen in der Nähe von menschlichen Behausungen. Sie ist fast ausschliesslich nachtaktiv – manchmal jagt sie aber auch schon bei Sonnenuntergang.

Ernährt sich von Ratten und Mäusen, von Fledermäusen, Laubfröschen, Eidechsen, Schlangen und kleineren Vögeln, ausserdem auch von Insekten. Jagd Ratten und Mäuse in der Nacht, in der Nähe von menschlichen Behausungen – daher nennt man sie auch „fliegende Mausefalle“ und respektiert sie als einen nützlichen Vogel.

Sie stösst einen starken Ruf aus während des Fliegens, man hört sie häufig bei Nacht in Städten wie Rio de Janeiro. Sie nistet in Dachstühlen alter Häuser, in Kirchtürmen, Taubenschlägen und Grotten.

Legt längliche Eier, deren Brut 30 bis 34 Tage braucht, um zu schlüpfen – das Brüten wird ausschliesslich vom Weibchen besorgt, während das Männchen sie in dieser Zeit füttert.

Die Jungen verlassen das Nest im Alter von 2 Monaten. Reproduziert sich während des ganzen Jahres, wenn das Nahrungsangebot reichlich ist.

Man nennt sie auch „Coruja-de-igreja (Kircheneule), Tuidara, Coruja-católica (Katholische Eule) und „Mocho-das-cavernas“ (in Minas Gerais).

Vogelruf:

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News