Suiriri

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Tyrannidae
Spezies: Tyrannus melancholicus
Deutsch: Trauertyrann
Englisch: Tropical Kingbird

Trauerkönigstyrann, Rio Taquari, RS
Tropical Kingbird 1
4Y4A2850.jpg
Tyran mélancolique - Hortensias Lodge/Heredia/Costa Rica_20211113_008-1
TROPKING satrapa 6214
Tropical Kingbird (Tyrannus melancholicus) - Victoria, BC
Tropical Kingbird (Tyrannus melancholicus) - Victoria, BC
Tropical Kingbird
Tyran mélancolique - Villa Bali/Puntarenas/Costa Rica_20211120_002-1
Королевский тиранн, Tyrannus melancholicus melancholicus, Tropical Kingbird
Королевский тиранн, Tyrannus melancholicus melancholicus, Tropical Kingbird
Королевский тиранн, Tyrannus melancholicus melancholicus, Tropical Kingbird
Королевский тиранн, Tyrannus melancholicus melancholicus, Tropical Kingbird
Королевский тиранн, Tyrannus melancholicus melancholicus, Tropical Kingbird
Tropical Kingbirds
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 21,5 cm. Einer der häufigsten Vögel Brasiliens. Verbreitet in ganz Brasilien und von den USA bis ins gesamte Südamerika, mit Ausnahme von Chile.

Wandert in den Norden, wenn der südliche Winter naht – dann findet man Schwärme von Dutzenden Exemplaren in Amazonien.

Er ist häufig an Wald- und Gehölzrändern, auf Lichtungen, Savannen mit Bäumen und Hecken, auf „Cerrados“ und in städtischen Zonen.

Seiner Verbreitung kommt die Abholzung von Wald, und die Verwandlung des Terrains in offene Landschaften, entgegen.

Lebt allein und verhält sich sehr aggressiv gegenüber anderen Vogelarten, die sich seinen bevorzugten Standorten nähern.

Setzt sich gern an offenen Stellen, wie isolierte Äste, Pfosten, Zäune und Strom- oder Telefonleitungen. Führt kurze, agile Sturzflüge aus, um Insekten zu fangen, danach kehrt er zum gleichen Ansitz zurück.

Ernährt sich ebenfalls von Früchten.

Baut ein schwaches Nest in Tassenform, zwischen 5 bis 15 m über dem Boden. Legt 2 bis 3 gelbweisse Eier, mit rotbraunen Punkten und Streifen.

Man nennt ihn auch „Pára-bala (in Minas Gerais), Suiriri-tropical“ und „Suiriri-verdadeiro“.

Vogelruf:

© 2003-2022 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News