Praia da Fome

Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2012

(Ilhabela, Bundesstaat São Paulo)
praia_da_fome_ilhabelaEine Wanderung von 4 Stunden auf einem kleinen Trail bringt Sie zum “Hunger-Strand” – tatsächlich, nach dieser physischen Anstrengung verspüren Sie garantiert Appetit auf eine Zwischenmahlzeit (also mitbringen), und Insekten-Spray nicht vergessen, sonst verderben Ihnen die winzigen “Borrachudos” den Aufenthalt! Aber nicht durch den Hunger der Abenteurer hat dieser wunderschöne Strand seinen Namen bekommen – er wurde vielmehr nach den afrikanischen Sklaven benannt, die hier vor langer Zeit heimlich, mit leerem Magen, an Land gebracht wurden.

Noch heute existiert eine antike “Senzala” (Sklaven-Quartier) am Fuss eines Berges. Der Strand ist gut zum Tauchen und Surfen – er wird übers Jahr von nicht wenigen Touristen besucht – aber die meisten kommen per Boot – ist doch auch viel einfacher!

So kommt man hin:
Der Trail, welcher zum besagten Strand führt, beginnt am Ende der Nordstrasse in Ilhabela, genau am Strand von “Jabaquara”. Wenn Sie per Boot hinwollen, bitte bei den lokalen Agenturen anfragen.

» wer noch mehr wissen will
» wer noch mehr wissen will

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News

Brief aus Amazonien…

…an die Präsidenten der neun Länder Amazoniens und alle führenden Politiker der Welt, die für die