Alte Damen vor Gericht

Der Auftritt einer alten Dame vor Gericht: aus den Memoiren eines Landgerichts des Bundesstaates São Paulo vom 01.04.1980 Auch dem versiertesten Staatsanwalt kann manchmal die Spucke wegbleiben, wenn er vergisst, wen er im Zeugenstand zu befragen beabsichtigt – oder wenn er, wie in diesem Fall, eine alte Dame vor sich…

weiterlesen »

Auf Leben und Tod

Durchs hiesige Internet schwirrt ein Witz, der sich um eine vielbeachtete TV-Serie dreht, in der eine Gruppe von Kandidaten ihre Eignung zur Besetzung eines Postens im modernen, dynamischen Management eines multinationalen Konzerns beweisen muss. Unter anderem auch mit der Beantwortung folgender Frage: Welchen Satz würden sie gerne anlässlich Ihrer eigenen…

weiterlesen »

Auge um Auge

Er hatte fast alles in seinem Leben erreicht – und das war nicht etwa nur so eine Redensart! Er besass tatsächlich alles, was man sich in einem Leben nur wünschen kann: verschiedene Häuser, eine Sammlung von Autos und unzählige andere kostbare persönliche Dinge, die stets in den Konsumträumen der Menschen…

weiterlesen »

Begegnung mit Engeln

“Und vergesst nicht die Gastfreundschaft, denn durch sie, ohne es zu wissen, habt Ihr Engel aufgenommen“. (Brief an die Hebräer, 13:2). Schöne Zeiten, die guten alten biblischen Zeiten. Stellen Sie sich nur vor, heutzutage einem Engel zu begegnen oder ihn gar aufzunehmen. Könnte Ihnen nicht schon einmal ein Engel begegnet…

weiterlesen »

Beichtgeheimnisse

Der Bischof war vom Küster in die kleine Stadt gerufen worden – “ein Fall von äusserster Dringlichkeit“ hatte dieser in seinem Brief betont – und jetzt holte er den Bischof persönlich vom Bahnhof ab. Was ist denn los, mein Sohn – was ist so dringend? – fragte ihn der Bischof,…

weiterlesen »

Blitz-Überfall

In Brasilien sind die so genannten “Blitz-Überfälle” (Sequestro-relampago) in Mode. Besonders in der Metropole São Paulo – vierundzwanzig Stunden am Tag. Jeder Bürger versucht sich zu schützen, wie er eben kann. Einige beten, andere erfinden Mittel und Wege, die Banditen abzulenken. Ich gehöre zu der zweiten Gruppe. Um die Aufmerksamkeit…

weiterlesen »

Das Fest im Himmel

Es verbreitete sich die Nachricht unter den Tieren der Savannen und der Wälder, dass im Himmel ein grosses Fest stattfinden würde. Alle Vögel und anderen flugfähigen Tiere waren dazu eingeladen – und alle Tiere, die keine Flügel hatten, platzten vor Neid. Aber stellt euch einmal vor, wer auch auf dieses…

weiterlesen »

Das Gelächter

“Schrei bitte nicht so”! “Ich schreie nicht. Ich lache”. ”Laut sprechen oder diese furchtbare kehlige Lache sind für mich ein und dasselbe. Das ist eine animalische Angewohnheit, welche meine Natur nicht erträgt. Ihr kennt meine Faszination für die Frauen. Nichts übt auf mich eine grössere Anziehung aus, als eine Frau….

weiterlesen »

Das Kleid

Die meisten Menschen fürchten den Tod, weil sie in ihrem Leben nichts vollbracht haben. (Peter Ustinov) Suzana legt ihr Stethoskop auf dem Schreibtisch ab, ihren Kugelschreiber, den Rezeptblock – dann steht sie von ihrem Stuhl auf, ergreift ihre Handtasche und hastet über den endlos scheinenden Korridor der Ambulanz dem Ausgang…

weiterlesen »

Das Konzert

Eine interessante Art und Weise eine Geschichte zu beginnen ist, sich eine ausgesprochen förmliche Situation vorzustellen – nehmen wir mal ein Streichquartett – und dann fangen wir an, sie aufzufädeln, wie einen alten Pullover. Also wollen mal sehen. Ein Streichquartett also. Das Quartett tritt auf die Bühne unter dem verhaltenen…

weiterlesen »

Der Churrasco – ein Wettstreit der Experten

Unter “Churrasco“ versteht man in Brasilien jene über dem offenen Holzkohlefeuer gegrillten Fleischstücke – vorzugsweise vom Rind, aber auch Hammel– oder Schweinefleischstücke werden inzwischen akzeptiert und gegrillte Hähnchenflügel und –herzen sind als Vorspeise besonders beliebt. Von Rio Grande do Sul, der Heimat der Gaúchos, hat sich dieser Brauch längst über…

weiterlesen »

Der Ehering

Dies ist eine beispielhafte Geschichte, obwohl auch mir nicht ganz klar ist, worin das (gute oder schlechte) Beispiel eigentlich besteht. Auf jeden Fall sollte sie von Kindern ferngehalten werden. Sie hat ausserdem nichts zu tun mit der brasilianischen Krise, der Apartheid, der Situation in Zentral–Amerika, dem Mittleren Orient oder dem…

weiterlesen »

Der Flug des Kolibris

Sie hatten schon immer von einem Häuschen auf dem Lande geträumt. Mit einer Veranda, so gross wie ihre Sehnsucht nach Freiheit – und mit Fenstern, die nach allen Seiten hin grossartige Landschaftsbilder rahmten. Das Aufwachen würde ein Akt der Liebe zur Natur werden. Das Schlafengehen ein Sich–Hingeben in die alles…

weiterlesen »

Der Glückspilz

Nicht etwa, dass man sich gleich darüber im Klaren gewesen wäre. Sicher, Herr und Frau Alves – ihn nannten sie “Seu Julião“ und sie “Dona Neuza“ – hatten ab und zu mal was bemerkt, einen kleinen Zufall hier und ein bisschen Glück da, aber dass Julinho tatsächlich eine besondere Gabe…

weiterlesen »

Der Hausmann

Aus dem Tagebuch eines Hausmannes Montag Bin allein zu Hause. Meine Frau wird die Woche mal ausnahmsweise bei unseren Freunden am Meer verbringen. Ich hatte keine Lust – freue mich vielmehr darauf, mal allein zu sein und Zeit für mich zu haben – und für den Hund. Wunderbar! Weiss genau,…

weiterlesen »

Der Junge mit der Blume

Der Parkplatz war leer, als ich mich zum Lesen auf einer Bank unter den weit ausladenden Ästen eines uralten Mangobaums niederliess – das Leben hatte mir nichts mehr zu bieten, Grund genug, meinen Tränen freien Lauf zu lassen, die Welt hatte meinen Untergang beschlossen, dessen war ich gewiss. Und als…

weiterlesen »

Der Laubfrosch

Die ambulante Verkäuferin klopfte an meine Tür – ich war in guter Stimmung und hörte mir ihr Angebot an, obwohl ich keine Lust hatte, irgendetwas von ihr zu kaufen. Als sie plötzlich einen Sprung zurück machte und einen spitzen Schrei ausstiess: “Igitt – eine Kröte“! Ach was, Kröte! Das war…

weiterlesen »

Der Macho–Mann

Ein Macho-Mann trägt keine Unterhemden ohne Ärmel – es sei denn zum Basketball spielen. Ein Macho–Mann mag keine Pasteten, Silberzwiebelchen aus der Dose oder irgendetwas anderes, wozu man weniger als dreissig Sekunden braucht, um es zu kauen und zu schlucken. Ein Macho–Mann isst partout kein Sufflé. Ein Macho–Mann – den…

weiterlesen »

Der Proletarier

Das Magazin VEJA brachte vor einiger Zeit sensationelle Fotos von (wie ein Engländer sagen würde) den “Belästigungen“ in Nordirland. Alle waren es wert, mit einem Preis ausgezeichnet zu werden, aber ein Bild hat mich ganz besonders beeindruckt. Auf ihm war nämlich die irische Version des Proletariers zu sehen. Das ist…

weiterlesen »

Der raffinierte Capiau

Unter den mittleren bis grossen Vögeln finden sich auch die bekannten “Chopins“ – von den Biologen Molothrus genannt. Sie gehören zur Vogelwelt Südamerikas. Verschiedene andere Vögel pflegen dem Gelege der Chopins ihre eigenen Eier unterzuschieben, mit dem Ergebnis, dass der Chopim all die unterschiedlichen Jungen liebevoll und geduldig aufzieht. Dem…

weiterlesen »

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.