Iphisa elegans

Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021

Familie: Gymnophthalmidae
Deutsch: Glänzende Schattenechse
Weiteres: Tagaktiv, heliotherm

Verbreitung
In einem grossen Teil Amazoniens, inklusive den drei Guyanas, Ekuador, Süden von Kolumbien, Peru, Bolivien und Brasilien. Jedoch gibt es verschiedene Kenntnislücken hinsichtlich ihrer Verbreitung.

Beschreibung
Kopf-Rumpflänge bis 59 mm (bei Weibchen bis 56 mm). Rückenschuppen und Bauchschuppen glatt, in zwei längs gerichteten Reihen. Körper langgestreckt, Schwanz bis zu zweifache Kopf-Rumpflänge, Beine kurz aber gut entwickelt. Rückenfärbung braun, vordere Hälfte in einem ziegelbraun, hintere Hälfte dunkelbraun. Bauchoberfläche cremefarben oder, bei ausgewachsenen Männchen, lachsrosa.

Ähnliche Arten
Ar throsaura reticulata und Ptychoglossus brevifrontalis ähneln ihr am meisten, aber die glatten Rücken- und Bauchschuppen in zwei Längsreihen unterscheiden Iphisa elegans von allen anderen Eidechsen des RFAD.

Naturgeschichte
Möglicherweise heliotherm (vom Sonnenwärme abhängig) – weil sie bei Sonnenlichteinfall auf der Blätterdecke aktiver wird – obwohl man sie auch bei bedecktem Himmel beobachten kann. Es sind sehr scheue und schnelle Eidechsen. Die Weibchen deponieren zwei Eier pro Gelege. Die auf einem faulen Holzstück gesammelten Eier hatten das mittlere Mass von 11 x 7,5 mm.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News