Polychrus marmoratus

Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021

Familie: Polychrotidae
Deutsch: Buntleguan
Weiteres: unbekannt

Verbreitung
Ihn findet man im grössten Teil der niederen Ebenen Amazoniens, Guyanas, Französisch Guyana und Surinam – auch im Atlantischen Regenwald Richtung Süden, bis mindestens zum Staat São Paulo. Diese Spezies wurde zwar im RFAD nicht registriert und auch nicht rund um Manaus, später aber dazu genommen, weil man sie innerhalb von 100 km vom Reservat, sowohl nach Norden wie nach Süden, entdeckt hat.

Beschreibung
Kopf-Rumpflänge bis 144 mm (126 mm bei den Männchen). Wie bei anderen Spezies dieser Gattung, besitzen diese Eidechsen einen ausfahrbaren Kehlsack, teilweise ausgebildete Augenlider und kegelförmige Augen. Die Finger und Fussknöchel sind schlank, ohne breite Kissen an der Unterhand. Besitzt keinen vertebralen Kamm.

Ähnliche Arten
Diese Spezies kann man leicht von allen anderen Arten des RFAD unterscheiden, denn sie bewegt sich sehr langsam in der Vegetation, erinnert an die Bewegungen eines Faultiers, und besitzt teilweise ausgebildete Augenlider. Iguana iguana unterscheidet sich von Polychrus marmoratus durch einen unterschiedlichen Rückenkamm und eine grosse Schuppe über der Gehöröffnung.

Naturgeschichte
Kommt in wenig begangenen Wäldern vor und an Waldrändern. Kann in antiken Sekundärwäldern häufig sein. Weil er ein Baumbewohner ist und eine Tarnfarbe hat, ist er sehr schwer zu identifizieren, selbst in Gebieten, wo er eigentlich häufig ist. Nachts kann man ihn schlafend auf den Enden von dünnen Zweigen antreffen, besonders an Waldrändern.

Normalerweise schläft er in Höhen über 2 m vom Boden. Legt 4-11 Eier, je nach Grösse des weiblichen Tieres. Die Eigrösse liegt zwischen 22 x 10 und 26 x 13 mm.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News