Ptychoglossus brevifrontalis

Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021

Familie: Alopoglossidae
Deutsch: Boulengers große Eidechse
Weiteres: Tagaktiv, nicht heliotherm

Verbreitung
Bekannt aus verschiedenen Registrierungen im Westen und Südosten Amazoniens (Südosten von Kolumbien, Ekuador, Osten von Peru, Bolivien und Rondônia in Brasilien), aber bis vor kurzem mit einer einzigen Registrierung mehr nach Osten, an der Grenze Brasiliens mit Surinam. Wurde zum ersten Mal im RFAD im Jahr 2005 entdeckt.

Beschreibung
Kopf-Rumpflänge bis 64 mm (bis 60 mm bei weiblichen Exemplaren). Körper leicht abgeflacht, Beine relativ kurz und Schwanz lang. Rückenschuppen verlängert, hexagonal, mit mittelhohem Kiel – auf den Seiten werden sie retangular und glatt. Bauchschuppen glatt. Die hinteren Ränder der parietalen und interparietalen Schuppen bilden eine gerade Linie und sind in Kontakt mit einer querliegenden Reihe von Hinterhauptsschuppen.

An der Unterseite des Kopfes befinden sich drei Paar grosse Schuppen. Körperfärbung auf dem Rücken braun, es können kreisförmige Flecken in creme und orange an den Körperseiten vorhanden sein. Bauchregion bei ausgewachsenen Männchen orangefarben.

Ähnliche Arten
Leicht zu verwechseln mit Arthrosaura reticulata, von der sie sich durch die grossen Schuppenpaare an der Unterseite des Kopfes unterscheidet – Arthrosaura reticulata hat vier, Ptychoglossus brevifrontalis hat nur drei Schuppenpaare. Man kann auch Unterschiede bei den Proportionen der Beine feststellen und bei verschiedenen Schuppen des Körpers.

Naturgeschichte
Wahrscheinlich nicht heliotherm (nicht von Sonnenwärme abhängig). Kommt in der welken Blätterdecke des Bodens vor, aber man weiss noch zu wenig über diese Spezies – sie ist selten zu finden. Das Gelege besteht aus zwei Eiern.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News