Brasilien: Verfassungsgericht setzt deutliches Zeichen für die Anerkennung indigener Rechte

Eine kleine indigene Gemeinde hat einen Landrechtsstreit vor dem brasilianischen Verfassungsgericht gewonnen, der weitreichende Folgen für Hunderttausende Indigene im ganzen Land haben könnte. Das Gericht hat die erneute Überprüfung einer Rechtssprechung aus dem Jahr 2014 angeordnet, welche die Rückgabe eines Teils des angestammten Gebiets an die Guarani-Gemeinschaft von Guyra Roka...

weiterlesen »

Indios sind die besten Wächter der Wälder und des Klimas – das bestätigt ein UN-Bericht

Die indigenen Völker sind die besten Wächter der Wälder Lateinamerikas und der Karibik. In ausgewiesenen Indio-Territorien liegen die Kahlschlagsraten wesentlich unter denen anderer Gebiete. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO). Ausgewertet wurden dafür 300 in den vergangenen 20 Jahren veröffentlichte Studien. Während der intakte...

weiterlesen »

Indigene Medizin gegen COVID-19

Die sogenannte “westliche Medizin” hat noch keine nachweislich wirksamen Mittel zur Heilung oder Behandlung des neuen Coronavirus gefunden, außer den nun auch in Brasilien anlaufenden Impfungen – allerdings nur für Indigene, die in den Großstädten und näherer Umgebung ansässig sind. Es gibt zwar auch ONGs, die vorhaben medizinisches Personal in...

weiterlesen »

Brasilien: Übergabe von 439.000 Unterschriften der Yanomami-Kampagne an den Kongress

Eine Petition mit 439.000 Unterschriften, in der die brasilianische Regierung aufgefordert wird, den Völkermord an den Yanomami zu stoppen, wird am Donnerstag, dem 3. Dezember, dem Nationalkongress in Brasilia übergeben. Die Petition der “MinersOutCovidOut“-Kampagne fordert die sofortige Ausweisung von 20.000 illegalen Goldgräbern aus dem Gebiet der Yanomami. Die Goldgräber haben...

weiterlesen »

Amazonas: Gebiete unkontaktierter Völker von sich ausbreitenden Bränden betroffen

Das Überleben mehrerer unkontaktierter Völker ist gefährdet, nachdem in ihren Territorien Feuer entfacht wurden. Aktivist*innen bezeichnen die Brände im Amazonas-Gebiet und den Kampf des brasilianischen Präsidenten Bolsonaro gegen indigene Völker als “die größte Bedrohung für das Überleben unkontaktierter Völker seit einer Generation“. Vier indigene Gebiete sind besonders gefährdet: – Der...

weiterlesen »

Brasilien: Renommierter Experte von unkontaktiertem Volk getötet; ihr angestammtes Land bedroht

Rieli Franciscato, einer der bekanntesten Sertanistas Brasiliens, der sich unermüdlich für den Schutz unkontaktierter Völker einsetzte, ist von einer Gruppe Unkontaktierter getötet worden, deren Land besetzt und zerstört wird. Sertanistas sind Mitarbeitende der brasilianischen Behörden, die vor Ort das Land unkontaktierter Völker vor Außenstehenden schützen. Rieli Franciscato war der Koordinator...

weiterlesen »

Corona und Indigene: Kürzlich kontaktiertes Volk hat höchste Infektionsrate

Die Arara im Cachoeira Seca-Territorium sind die indigene Gemeinde mit der höchsten bekannten Covid-19-Infektionsrate im brasilianischen Amazonasgebiet. Offiziellen Statistiken zufolge sind 46% der 121 Angehörigen des Arara-Volkes in dem indigenen Territorium mit dem Virus infiziert. Expert*innen gehen sogar davon aus, dass inzwischen alle Arara in dem Gebiet infiziert sein könnten....

weiterlesen »

Yanomami starten globale Kampagne: Goldgräber und Corona gefährden das gesamte Volk

Das indigene Volk der Yanomami hat eine weltweite Kampagne gestartet, um 20.000 Goldgräber inmitten der Coronavirus-Pandemie von ihrem Gebiet auszuweisen. Drei Angehörige der Yanomami sind bereits an Covid-19 gestorben und Dutzende weitere sind infiziert. Es wird befürchtet, dass die Krankheit Tausende von Yanomami töten und mehrere Ye’kwana-Gemeinschaften treffen könnte, die...

weiterlesen »

Brasilien: Absetzung von Missionar schwerer Schlag für Bolsonaro

Das Urteil eines Richters, das einen umstrittenen Missionar mit sofortiger Wirkung von einem Spitzenposten in einer Regierungsbehörde entfernt hat, ist ein schwerer Schlag für Präsident Bolsonaro, so eine Erklärung von Survival International. Ricardo Lopes Dias, ein evangelikaler Missionar und ehemaliges Mitglied der New Tribes Mission (NTM)/ Ethnos 360, wurde im...

weiterlesen »

Bergarbeiter und Holzfäller nehmen unter dem Schutz von Corona das Land unkontaktierter Völker ins Visier

Einige der am stärksten gefährdeten unkontaktierten Völker der Welt werden zur Zielscheibe von Bergarbeitern und Holzfällern, die durch die Covid-19-Pandemie ein leichteres Spiel haben. Im brasilianischen Javari-Tal, der Heimat von mehr unkontaktierten Völkern als irgendwo sonst auf dem Planeten, sind Goldgräber mit einem großen Bagger in die Region des Rio...

weiterlesen »

Indio-Behörde Funai untergräbt mit Regelung Rechte der indigenen Völker

Eigentlich sollte die Indio-Behörde Funai die Rechte der indigenen Völker schützen und durchsetzen. Jetzt hat sie aber eine Normative Anweisung erlassen, die Invasionen, Ausbeutung und sogar den Verkauf von Teilen von Indio-Territorien zulässt, die noch nicht durch die Unterschrift des brasilianischen Präsidenten homologiert sind. Bisher mussten die Nachbarn von ausgewiesenen...

weiterlesen »

Erfolg: Evangelikale Missionare aus Gebiet unkontaktierter Völker verbannt

In einem bahnbrechenden Urteil hat ein brasilianisches Gericht evangelikalen Missionaren untersagt, Kontakt mit unkontaktierten Völkern im Javari-Tal aufzunehmen. Nirgendwo sonst leben mehr unkontaktierte Völker als dort. Die Klage wurde von UNIVAJA eingereicht, der Indigenen-Organisation des Javari-Tals. UNIVAJA wollte damit den konzentrierten Bemühungen der Missionare entgegenwirken, unkontaktierte Gemeinden zu erreichen. Das...

weiterlesen »
1 2 3 22
© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.