Skrupellose Goldsucher bringen indigene Völker zum Schweigen

Ziel der Einschüchterungen: damit sie eine Vergewaltigung und den Mord an einem Yanomami-Mädchen nicht melden Die Goldsucher (Garimpeiros), die ein 12-jähriges Yanomami-Mädchen vergewaltigten und töteten, zwangen jenes indigene Volk, den Behörden des Bundesministeriums für öffentliche Angelegenheiten, der Bundespolizei, FUNAI und SESEI, nichts von dem Verbrechen zu erzählen. Als Entschädigung boten...

weiterlesen »

Der preisgekrönte Dokumentarfilm “Das Territorium“

„Ich glaube nicht, dass sie das Land wollen. Sie wollen uns einfach umbringen“, sagt der junge Bitaté Uru-Eu-Wau-Wau, 21 Jahre alt, wohnhaft im brasilianischen Bundesstaat Rondônia, in einer Szene des berühmten Dokumentarfilms “The Territory“ des Amerikaners Alex Pritz. Am Donnerstag (13. 4. 22) wurde der Film beim “Movies that Matter...

weiterlesen »

Südamerika: Indigene Gruppen fordern gemeinsam Schutz für unkontaktiertes Volk

Organisationen, die Hunderttausende Angehörige indigener Völker in Südamerika vertreten, rufen öffentlich zum Handeln auf. Das Schicksal eines unkontaktierten Volkes steht auf Messers Schneide: Wird es überleben oder ausgerottet? Die Regierung Paraguays hat jahrelang tatenlos zugesehen, wie illegale Abholzung das Gebiet der unkontaktierten Gruppe bedroht Interamerikanische Menschenrechtskommission und Vereinte Nationen werden...

weiterlesen »

Brasilien: Bislang unbekanntes unkontaktiertes Volk im Amazonasgebiet steht kurz vor der Auslöschung

Ein unkontaktiertes Volk aus dem Amazonasgebiet, dessen Existenz gerade erst bestätigt wurde, befindet sich schon jetzt in unmittelbarer Gefahr, ausgelöscht zu werden, während die brasilianischen Behörden die Augen verschließen. Die Existenz des Volkes wurde vor kurzem im Rahmen einer offiziellen Expedition der Behörde für indigene Angelegenheiten (FUNAI) bestätigt, aber sein...

weiterlesen »

Brasilien: Regierung verschleiert Landraub-Plan an unkontaktiertem Volk

In Brasilien wurde ein Vertuschungsversuch aufgedeckt, der darauf abzielt, das Gebiet eines unkontaktierten Volkes für die Resourcenausbeutung zu öffnen und gleichzeitig Beweise für die Existenz des indigenen Volkes zu unterdrücken. An der Vertuschung beteiligt sind von Bolsonaro eingesetzte Spitzenbeamt*innen der FUNAI, der brasilianischen Behörde für indigene Angelegenheiten. Es steht jetzt...

weiterlesen »

Eindringlinge zerstören das Land der unkontaktierten Piripkura für Rindfleischproduktion

Neue Luftbilder eines Forschungsfluges über das Territorium der Piripkura, eines der bedrohtesten unkontaktierten Völker der Welt, zeigen, dass Eindringlinge illegal in ihrem Gebiet aktiv sind und es für die Produktion von Rindfleisch zerstören. Bei der aktuell andauernden Invasion handelt es sich um eine eklatante Verletzung einer sechsmonatigen Notfallverordnung zum Schutz...

weiterlesen »

Brief aus Amazonien…

…an die Präsidenten der neun Länder Amazoniens und alle führenden Politiker der Welt, die für die Ausplünderung unseres Waldes mitverantwortlich sind. Mein Name ist Nemonte Nenquimo. Ich bin eine Waorani-Frau, Mutter und Anführerin meines Volkes, und Amazonien ist meine Heimat. Ich schreibe diesen Brief, weil die Feuer weiterhin unsere Wälder...

weiterlesen »

Das Schicksal der letzten Piripkura…

…es liegt in den Händen einer vom “Bolsonarismus“ behinderten FUNAI – die Verordnung, welche die Nutzung ihres Territoriums garantiert, läuft am 18. September aus. Der Morgen war noch nicht angebrochen, als Rita Piripkura und ihre Verwandten bemerkten, dass sich Fremde in der Nähe ihres Territoriums, im Amazonasgebiet von Mato Grosso,...

weiterlesen »

Weltweite Proteste begleiten den Auftakt der Verhandlung über den “Stichtag-Trick“

Indigene Völker aus ganz Brasilien protestieren eine Woche in der Hauptstadt Brasília gegen den “Stichtag-Trick“, den Gesetzesentwurf PL490, der als “Gesetz des Todes“ bekannt ist, und eine Reihe weiterer völkermörderischer Maßnahmen der Regierung Bolsonaros. APIB hat vor der bevorstehenden Wiederaufnahme der Abstimmung der Verfassungsrichter*innen über den “Stichtag-Trick“ eine Mahnwache vor...

weiterlesen »

Brasilien: Einziges kontaktiertes Mitglied prangert drohenden Völkermord an unkontaktierten Verwandten an

Die einzige kontaktierte Angehörige der Piripkura aus dem Amazonasgebiet hat ihre Befürchtung geäußert, dass Holzfäller*innen, die illegal im Gebiet ihres indigenen Volkes aktiv sind, ihre unkontaktierten Verwandten töten könnten. Rita Piripkura ist die einzige Angehörige der Piripkura, die regelmäßigen Kontakt mit Außenstehenden pflegt. In einem einzigartigen Interview, das heute von...

weiterlesen »

Enthüllt: Bolsonaro plant, „die bedrohtesten unkontaktierten Völker der Welt“ zu vernichten

Die brasilianische Regierung plant, bestehende Notfalldekrete zum Schutz der Gebiete unkontaktierter Völker zu kassieren und die Gebiete für todbringende Ressourcenausbeutung zu öffnen. Expert*innen gehen davon aus, dass dies zur endgültigen Vernichtung mehrerer unkontaktierter Völker und der Zerstörung von etwa einer Million Hektar Regenwald führen könnte – einer Fläche, 4-mal so...

weiterlesen »

Schwerbewaffnete Goldgräber attackieren Yanomami-Indios in ihrem Reservat

Seit Tagen terrorisieren illegale Goldgräber Yanomami-Indios in ihrem Territorium. In nur zwei Wochen sind mindestens sechs Attacken mit Schußwaffen gegen das Dorf Palimiú und seine Bewohner registriert worden. Selbst die herbei gerufene Bundespolizei konnte weitere Angriffe nicht unterbinden. Von den Indios aufgenommene Videos zeigen, wie schwer bewaffnete Goldgräber am Montag...

weiterlesen »
1 2 3 23
© 2003-2022 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.