Fauna Amazoniens

Zuletzt bearbeitet: 17. April 2021

Im Regenwald herrscht am Tag wie bei Nacht geschäftiges Leben. Man kann es sowohl in den Baumkronen als auch im Schatten des immergrünen Gewölbes entdecken.
Unter einem trockenen Blatt, zwischen den Zweigen eines Gebüsches und selbst in den verstecktesten Winkeln leistet jedes auch noch so kleine Lebewesen seinen wichtigen Beitrag zum perfekten Zyklus des Werdens und Vergehens im Regenwald.

Fauna Amazoniens – Foto: Petr Ganaj auf Pixabay

Die Fauna des Regenwaldes ist besonders bemerkenswert wegen ihrer enormen Vielfalt – katalogisiert hat man bis heute zirka 250 Arten von Säugetieren, 2.000 Arten von Fischen und 1.100 Arten von Vögeln. Die kleineren Säuger, die Vögel, Reptilien und exotischen Insekten – besonders die vielen herrlichen Schmetterlinge – kann man stets auf einem Ausflug in den Regenwald antreffen. Per Kanu, zwischen Igapós und Igarapés, wo die Blätter der Bäume oftmals Gesicht und Haar des Besuchers streifen, sind solche Beobachtungen besonders interessant.

Während des Tages entdeckt man hier ganze Schwärme von Papageien und Sittichen, die sich in einem der Fruchtbäume um die besten Plätze balgen und dabei einen Heidenlärm machen. Reiher stehen unbeweglich beim Fischen in einer Wasserrinne. Fasane und Wildhühner sitzen auf niedrigen Ästen über dem Wasser und lassen ihre Rufe herüberwehen. Kleine Teichhühner eilen geschäftig über die riesigen schwimmenden Blätter der Victória Régia und haschen nach Insekten. Und wenn das Boot einen der höheren Bäume am Ufer passiert, kann man sicher die eine oder andere Affenfamilie entdecken, die sich von ihrem Ast aus vor Neugier fast die Hälse ausrenken, um die überraschenden Eindringlinge zu begutachten.

Wenn dann die Sonne, meist in wundervoller Farbigkeit, am Horizont verlischt, stimmen sich die ersten Frösche zum Abenddämmerchor ein – erst ganz vereinzelt und plötzlich, wie eine trommelwirbelnde Woge aus Millionen von Schallblasen, eröffnen sie das allnächtliche Konzert – die Melodie des Regenwaldes, zu der Grillen und Zikaden, Eulen, Ziegenmelker und andere Nachtvögel ihren Solobeitrag leisten – ein raubtierartiges Brüllen dazwischen stammt meist von einem Hochzeit feiernden Kaiman – aber, wenn man Glück hat und viel Geduld, dann gibt auch der grösste Räuber des Regenwaldes, der Jaguar, seinen Beitrag zum Konzert: sein Brüll–Stakkato kann einem schon ein bisschen Adrenalin durch die Adern treiben.

In diesen Stunden der Urwald–Romantik sollte man sich die Legenden und Geschichten der einfachen Waldbewohner anhören – Geschichten, welche die Magie und die Mystik des Regenwaldes neu entfachen.

Fauna Amazoniens Gottesanbeterin – Foto: Josch13 auf Pixabay

Die bekanntesten Vertreter der Fauna Amazoniens stellen wir Ihnen nachfolgend vor:

AMPHIBIEN

grenouille

» Perereca verde (Grüner Laubfrosch)
» Sapo-cururu (Erdkröte)
» Sapos Venenosos (Giftfrösche)

FISCHE

schwarzer piranha

» Aruanã (Silbergabelbart)
» Piranha-vermelha (Roter Piranha)
» Pirarucu (Arapaima)
» Tambaqui (Schwarzer Pacu, Riesen Pacu)
» Tucunaré (Augenbarsch)

INSEKTEN

Stabheuschrecke6

» Bicho-pau (Gespenst-, Stabheuschrecken)
» Cupins (Termiten)

REPTILIEN

C

» Cobra-papagaio (Grüne Hundskopfboa)
» Coral (Korallenschlange)
» Jacaré-açu (Mohrenkaiman)
» Jararaca (Lanzenotter)
» Jibóia (Köngisschlange)
» Osga (Rübenschwanzgecko)
» Sucuri (Anaconda)
» Surucucu (Buschmeister)
» Tartaruga-da-amazônua (Arrau-Schienenschildkröte)

SÄUGETIERE

Faultier

» Anta (Tapir)
» Ariranha (Riesenotter)
» Boto vermelho (Roter Amazonasflussdelphin)
» Cachorro-vinagre (Essighund)
» Cateto (Pecari – Wildschwein)
» Cutia (Aguti)
» Guariba (Roter Brüllaffe)
» Lontra (Fischotter)
» Macaco-aranha (Goldstirn-Klammeraffe)
» Macaco-de-cheiro (Totenkopfäffchen)
» Macaco-prego (Kapuzineraffe)
» Onça-pintada (Jaguar)
» Onça-vermelha (Puma)
» Paca (Paca)
» Peixe-boi (Rundschwanzseekuh)
» Preguiça-real (Dreifinger Faultier)
» Quati (Nasenbär)
» Sauim-de-coleira (Manteläffchen)
» Tamanduá-de-colete (Ameisenbär)
» Tatu-galinha (Neunbindengürteltier)
» Tucuxi (Amazonas Flussdelphin)

VÖGEL

Gelbbrustara

» Anhuma (Hornwehrvogel)
» Arara-canindé (Gelbbrustara)
» Arara-vermelha (Grünflügelara oder rote Ara)
» Cigana (Hoatzin)
» Galo-da-serra (Cayenneklippenvogel)
» Gavião-belo (Fischbussard)
» Papagaio-da-várzea (Blaubart-Amazone)
» Tucano-de-peito-branco (Fischertukan)
» Uirapuru (Orpheuszaunkönig)


Zeca-Vater_150-mit-Ausrufezeichen
Mehr Informationen über die 450 bekanntesten, häufigsten und interessantesten Vogel-Arten in Brasilien in Bild, erklärendem Text und meist auch mit Ton.
© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion · Bildquelle: Fotolia.de

Letzte News