Neusticurus bicarinatus

Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021

Familie: Gymnophthalmidae
Deutsch: Zweiseitige Neusticurus
Weiteres: Tagaktiv, nicht heliotherm

Verbreitung
Im östlichen Amazonien und im grössten Teil der Guyanas-Region, in Brasilien und im Süden von Venezuela.

Beschreibung
Kopf-Rumpflänge bis 109 mm (Weibchen bis 96 mm). Rückenschuppen bestehend aus grösseren Schuppen in Längsreihen, getrennt durch kleinere Schuppen dazwischen. Schwanz seitlich abgeflacht, mit einem doppelten Kamm zwischen Rücken und Seiten. Rückenpartie braun, Bauchseite gelb oder gelb-orange bei ausgewachsenen Männchen, weiss bei Weibchen und Jungtieren.

Ähnliche Arten
Die Tuberkeln auf dem Körper und der Schwanz mit einem doppelten Kamm zwischen Rücken und Seiten unterscheiden Neusticurus bicarinatus von allen anderen bekannten Eidechsenarten des RFAD. Crocodilurus amazonicus hat zwar auch einen Doppelkamm auf dem Schwanz, ist aber viel grösser und hat keine Tuberkel auf dem Körper.

Naturgeschichte
Nicht heliotherm (nicht von Sonnenwärme abhängig). Verteilt sich entlang der Wasserläufe, wo sie auf den Uferböschungen von Bächen vorkommt, unter der dortigen feuchten Blätterdecke und in sumpfigen Gebieten, die durch Bäche verursacht werden.

Sie ist in der Regel nahe am Wasser aktiv, ihre Nahrung besteht aus Schnecken, Insekten, Spinnen und auch kleinen Fischen. Ein im RFAD gefundenes Nest, zirka einen Meter über der Wasseroberfläche, enthielt zwei Eier.

Das Weibchen war gerade fertig mit der Eiablage und hatte das Nest noch nicht bedeckt. Die Grösse der Eier war im Durchschnitt 18,8 x 10 mm – sie wogen 1,2 g. Auch andere Beobachtungen bestätigen, dass ein Gelege aus zwei Eiern besteht.

Neusticurus bicarinatus, Guyane
Neusticurus cf. bicarinatus
Two-faced Neusticurus (Neusticurus bicarinatus)
Two-faced Neusticurus (Neusticurus bicarinatus)
Two faced Neusticurus
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.
© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News