Carnaval 2021: Globo sendet ausgewählte Samba-Paraden der letzten Jahrzehnte

Der brasilianische TV-Sender Globo wird auch in diesem Jahr den normalerweise viertägigen Sendemarathon an Karneval zumindest in zwei Nächten anbieten. Nach den abgesagten Veranstaltungen in Rio de Janeiro und São Paulo haben sich die Verantwortlichen für Wiederholungen ausgesuchter Samba-Paraden aus den vergangenen Jahrzehnten entschlossen.

Der weltberühmte Carneval von Rio kommt dieses Jahr aus der Konserve (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)

Das „Bestof“ der geplanten 28 Paraden stieß jedoch vor allem in Rio de Janeiro auf Verwunderung. So wurden hier die Sambaschulen São Clemente und Paraíso do Tuiuti zunächst nicht berücksichtigt, nach Protesten der Zuschauer jedoch später noch integriert. Unter dem Zuckerhut gehen somit nun 16 Vereine an den Start, in São Paulo sind die 14 Top-Vereine der obersten Liga vertreten.

Nach Angaben des Senders wurde die Liste in Zusammenarbeit mit Liesa (Unabhängige Liga der Samba-Schulen in Rio) und Liga-SP (Unabhängige Liga der Samba-Schulen in São Paulo) sowie spezialisierten Kuratoren und Samba-Schulen festgelegt. Während für São Paulo Paraden zwischen 2003 und 2020 ausgewählt wurden, griff man für Rio de Janeiro deutlich weiter zurück. Hier ist die älteste Parade von 1985, die jüngste aus dem letzten Jahr.

Das vorbereitete Schema lautet wie folgt: in der Nacht zu Sonntag (Ortszeit) werden zunächst die 14 Paraden aus São Paulo ausgestrahlt. Von Sonntag auf Montag wird Globo dann 16 weitere Paraden aus Rio de Janeiro zeigen. Die Moderatoren sind Milton Cunha und Ailton Graça.

Nachfolgend die geplante Reihenfolge der 30 Paraden, wobei die Zuschauer auch explizit aufgerufen werden, online die beste Parade aller Zeiten zu bestimmen.

SÃO PAULO

1. Águia de Ouro – 2020 – O Poder do Saber

2. Mancha Verde – 2019 – Oxalá Salve a Princesa

3. Mocidade Alegre – 2014 – Andar Com Fé Eu Vou… Que a Fé Não Costuma Falhar

4. Acadêmicos do Tatuapé – 2018 – Maranhão: Os Tambores Vão Ecoar Na Terra da Encantaria

5. Unidos de Vila Maria – 2017 – Aparecida – a Rainha do Brasil – 300 Anos de Amor e Fé no Coração do Povo Brasileiro

6. Dragões da Real – 2017 – Dragões Canta Asa Branca

7. Rosas de Ouro – 2005 – Mar de Rosas

8. Tom Maior – 2009 – Uma Nova Angola se Abre Para o Mundo. Em Nome da Paz, Martinho da Vila Canta a Liberdade

9. Império de Casa Verde – 2005 – Brasil, se Deus é Por Nós, Quem Será Contra Nós

10. Barroca Zona Sul – 2020 – Benguela, a Barroca Clama a Ti, Teresa

11. Gaviões da Fiel – 2003 – Cinco Deusas Encantadas na Corte do Rei

12. Colorado do Brás – 2019 – Hakuna Matata, Isso é Viver

13. Vai-Vai – 2008 – Vai-Vai Acorda Brasil

14. Acadêmicos do Tucuruvi – 2011 – Oxente, o que Seria da Gente sem essa Gente, São Paulo, a Capital do Nordeste

RIO DE JANEIRO

1. Acadêmicos do Salgueiro – 1993 – Peguei um Ita no Norte (Explode Coração)

2. Mocidade Independente de Padre Miguel – 1990 – Vira Virou, a Mocidade Chegou

3. Unidos do Viradouro – 1998 – Orfeu – O Negro do Carnaval

4. Beija-Flor de Nilópolis – 1989 – Ratos e Urubus, Larguem a Minha Fantasia

5. Portela – 2017 – Quem Nunca Sentiu o Corpo Arrepiar ao Ver Esse Rio Passar

6. Unidos da Tijuca – 2010 – É Segredo

7. Imperatriz Leopoldinense – 1989 – Liberdade! Liberdade! Abre as Asas Sobre Nós

8. Estação Primeira de Mangueira – 2016 – Maria Bethânia, A Menina dos Olhos de Oyá

9. Unidos de Vila Isabel – 1988 – Kizomba, Festa da Raça

10. Mocidade Independente de Padre Miguel – 1985 – Ziriguidum 2001

11. Beija-Flor de Nilópolis – 2011 – A Simplicidade de um Rei

12. Acadêmicos do Grande Rio – 2017 – Ivete do Rio ao Rio

13. Unidos do Viradouro – 2020 – Viradouro de Alma Lavada

14. Império Serrano – 2004 (reedição do samba de 1964) – Aquarela Brasileira

15. Paraíso do Tuiuti – 2018 – Meu Deus, meu Deus, está extinta a escravidão?

16. São Clemente – 2019 – E o Samba sambou

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Dietmar Lang

Letzte News