São Paulo feiert 461 Jahre

Die Stadt São Paulo feiert heute Sonntag, (25.01.2015) den 461. Geburtstag. Erfahren Sie ein paar Kuriositäten aus der Megametropole wie zum Beispiel:

Wieviele Menschen wohnen in São Paulo? Wieviele Distrikte gibt es? Wieviele Autos verkehren in den Strassen der Hauptstadt?

sp-120jahre-avenida paulista-graffitti_4500

Wo alles begann
Die Geschichte São Paulos beginnt im Jahr 1554. Am 25. Januar lasen die Jesuiten-Pater José de Anchieta und Manoel da Nóbrega eine Messe im Pateo do Collegio, das heute noch im Distrikt Sé besucht werden kann.

Voll mit Menschen
Die Stadt hat fast 12 Millionen Einwohner und mehr als 1.500 km2 – so viel wie zirka 150.000 Fussballfelder!

Emigranten
Zwischen 1887 und 1978 empfing die “Hospedaria de Imigrantes“ (Gästehaus für Einwanderer) im Stadtteil Mooca, mehr als 2,5 Millionen Personen aus aller Welt. Sie trugen dazu bei, São Paulo zu einer Stadt unterschiedlicher Kulturen zu verwandeln.

Unterteilung
Die Stadt ist unterteilt in 96 Distrikte, die einen oder mehrere Stadtteile umfassen können.

Stadt des Nieselregens?
Bekannt durch ihren ewigen Nieselregen, hat sich São Paulo in den letzten Jahren verändert. Studien der USP (Uni von São Paulo), die sich in der “Cidade Universitária“, im Distrikt von Butantã befindet, enthüllen, dass die höheren Temperaturen und die Luftverschmutzung die Nieselregen verringert und die Gewitter vermehrt hat.

Unabhängigkeit
Am 7. September 1822 stiess Dom Pedro I. jenen Schrei am Ufer des Rio Ipiranga aus, der die Unabhängigkeit Brasiliens geprägt hat.

Wiege des Fussballs
Die erste Partie Brasiliens, im Jahr 1895, fand in der “Várzea do Carmo“ (heute “Parque Dom Pedro II.“ im Distrikt Sé) statt. Dieser Sport wurde aus England von Charles Miller eingeführt.

Gigantisch

  • 1 Million Pizzas werden in São Paulo pro Tag gemacht
  • Es existieren 5.632.024 Autos in São Paulo
  • Die Stadt produziert zirka 18.000 Tonnen Müll pro Tag

Fahnen
Ab dem 17. Jahrhundert wurde São Paulo bekannt durch die “Bandeirantes“, die das Land auf der Suche nach Edelsteinen und Indio-Sklaven durchkämmten. Inzwischen haben Borba Gato, Antônio Raposo Tavares, und andere ihre Namen an Strassen, Autobahnen und Denkmäler der Stadt vergeben.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion · Bildquelle: sabiá brasilinfo

Letzte News

Brief aus Amazonien…

…an die Präsidenten der neun Länder Amazoniens und alle führenden Politiker der Welt, die für die