Brasilien trauert um Gal Costa, eine der bedeutendsten Sängerinnen des Landes

Gal Costa, eine der größten und glänzenden Musikerinnen Brasiliens ist am Mittwoch (9.) November im Alter von 77 Jahren unerwartet gestorben. Geprägt hat die Musikikone vor allem die Música Popular Brasileira. Auf ein Genre festgelegt hat sie sich aber nie.

Gal Costa wurde 77 Jahre – Foto: Screenshot Video

Mal rockig, mal sanft, mal MPB (Música Popular Brasileira), mal Samba, Gal Costa vereinte verschiedene Stile. Ihr Kennzeichen war ihre starke, tiefe und unverwechselbare Stimme.

Ihre Karriere begann die 1945 in Salvador da Bahia geborene Maria da Graça Costa Penna Burgos schon früh. Noch vor Kurzem feierte sie ihr 57-jähriges Bühnenjubiläum, ihre Musikkarriere, die sie offiziell 1965 unter anderem mit Liedern von Caetano Veloso und Gilberto Gil startete. Ihr Name ist verbunden mit der Bewegung Tropicália und ebenso mit großen, auch internationalen, Erfolgen.

Musik war ihr Leben. 43 Alben hat die „Baiana“ mit der markanten Stimme veröffentlicht und damit Millionen von Fans begeistert.

Gal Costa stand noch bis zeletzt auf der Bühne. Nach der Pandemie zog sie mit ihrer Tournee “As várias pontas de uma estrela“ durch Brasilien und präsentierte große Erfolge der 1980er Jahre, wie “Nada mais“, “Sorte“ und “Lua de mel“.

Programmiert war für November ebenso eine Tournee durch Europa sowie die Teilnahme an diversen Festivals. Ihre Shows im November musste sie allerdings nach einer Operation am Nasenflügel absagen.

Nach Medienberichten ist Gal Costa einem Herzinfarkt erlegen. Von ihrer Familie ist dies bis zur Veröffentlichung des Artikels nicht bestätigt worden.

© 2003-2022 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Gabriela Bergmaier Lopes

Letzte News