Ungebremster Touristenboom in Brasilien

Laut einer vom Tourismusministerium (Ministro do Turismo do Brasil) und der Bundespolizei (Polícia Federal) durchgeführten Erhebung sind im Jahr 2023 bisher mehr als 4,4 Millionen ausländische Touristen auf brasilianischem Boden gelandet. Die Zahlen zeigen einen Anstieg von 79 Prozent im Vergleich zum Jahr 2022.

Gebäude-Fassada in São Paulo – Foto: sabiá brasilinfo

Allein im September ließen Ausländer, die das größte Land Südamerikas als Reiseziel wählten, 566 Millionen US-Dollar im Land. Es handelt sich um den höchsten Wert für diesen Monat seit 1995, als die Zentralbank mit der Aufzeichnung dieser Daten begann. Im bisherigen Jahresverlauf haben ausländische Besucher 24,6 Milliarden Reais zur brasilianischen Wirtschaft beigetragen.

“Brasilien ist zurück auf der internationalen Tourismusbühne! Dieses Ergebnis ist der Arbeit der Bundesregierung zu verdanken, die das Image des Landes im Ausland wieder aufgebaut hat, mit klaren Vereinbarungen zugunsten von Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Entwicklung in Verbindung mit sozialer Entwicklung. Ich bin sicher, dass wir in Sachen Tourismus zu den zehn besten Reisezielen der Welt gehören werden”, freut sich Tourismusminister Celso Sabino.

“Die Daten von FowardKeys, einer internationalen Flugdatenbank, die ein Partner von Embratur (unabhängige Behörde des Tourismusministeriums) ist, zeigen, dass wir in diesem Jahr bereits 40 Prozent mehr Flugtickets für Dezember verkauft haben als 2019, dem letzten Jahr vor der Corona-Pandemie. Dies ist das Ergebnis des Wiederaufbaus des brasilianischen Images im Ausland und unserer Maßnahmen, um das Beste unseres Landes international zu fördern.

Wir erwarten einen sehr guten Sommer für den brasilianischen Tourismus, was sich in einem immer stärkeren Zufluss von Devisen, der Schaffung von Arbeitsplätzen und neuen Geschäften im ganzen Land niederschlagen wird”, betont Marcelo Freixo, Präsident von Embratur.

Die Stadt São Paulo (SP) ist das Hauptreiseziel für diese Touristen, gefolgt von Rio de Janeiro (RJ) und Rio Grande do Sul (RS). Die meisten Besucher kommen aus Argentinien (1,3 Millionen), den Vereinigten Staaten (411.000) und Chile (267.000).

1 US-Dollar entspricht 4,87 Reais

© 2003-2024 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News