Copa América: Brasilien sorgt gegen Peru für Torregen

Bei seinem zweiten Spiel der Copa América hat Brasilien Stärke gezeigt und Peru mit vier Toren besiegt. Von Anfang an dominant hat die Seleção im Stadion Nilton Santos in Rio de Janeiro für ein 4:0 gesorgt. Die Siegeslinie von Trainer Tite bleibt damit ungebrochen.

Torjubel gegen Peru – Foto: Lucas Figueiredo/CBF

Seit dem Auftakt der Entscheidungsspiele für die Weltmeisterschaft haben die Brasilianer unter der Leitung Tites kein Spiel mehr verloren.

Schon in der 11. Minute sorgte Alex Sandro für den ersten Treffer. Kurz später wurde ein Tor Neymars annuliert. Der setzte allerdings in der 22. Minute mit einem zweiten Treffer nach. In der 43. Minute setzte Everton Ribeiro den Ball ins Netz. Auch das vierte Tor fiel noch in der ersten Halbzeit, in der 46. Minute durch Richarlison.

Bei der Copa América von 2019 standen sich Brasilien und Peru ebenso in Rio de Janeiro gegenüber. Auch damals hat die Seleção gesiegt und sich damit den Copa-Titel 2019 geholt.

Seinen nächsten Auftritt haben die Canarinhos am Mittwoch (23.). Dann werden sie in Goiânia gegen Kolumbien antreten.

Während die Gruppenspiele die Halbzeit erreichen, nehmen die Covid-19-Fälle weiter zu. Nach den vom brasilianischen Gesundheitsministerium am Donnerstagnachmittag (17.) veröffentlichten Zahlen sind in nur weniger als einer Woche 66 Personen rund um die Copa América positiv getestet worden, darunter Mitglieder der Betreuungs- und Trainerteams sowie Mitarbeiter der Hotels, in denen die Delegationen untergebracht sind. Von den Fußballern wurden bis dato 27 positiv getestet.

Brasilien selbst zählt mittlerweile offziell über 17,7 Millionen Covid-19-Fälle und beinahe 500.000 Todesopfer. Über 1,1 Millionen Fälle gelten derzeit als aktiv.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Gabriela Bergmaier Lopes

Letzte News