Copa Amiérica: Brasilien besiegt Chile mit einem Spieler weniger und zieht ins Halbfinale ein

Brasilien ist im Halbfinale der Copa América. Mit einem 1:0 hat die Seleção im Stadium Nilton Santos in Rio de Janeiro Chile besiegt und damit einen weiteren Schritt Richtung Finale geschafft.

Torjubel gegen Chile – Foto: Lucas Figueiredo/CBF

Allerdings war das Spiel auch von einem bösen Faul durch Gabriel Jesus geprägt. Nach drei Minuten der zweiten Halbzeit bekam er die rote Karte zu sehen. Die Canarinhos kämpften deshalb beinahe die gesamte zweite Halbzeit mit einem Spieler weniger ums Weiterkommen.

Nach Schwierigkeiten in der ersten Halbzeit traten die Brasilianer nach der Pause stärker an. Kaum wurde angepfiffen sorgten Renan Lodi, Fred, Casemiro und Neymar für die Vorlage, die der frisch eingetauschte Lucas Paquetá gekonnt in ein Tor der Seleção verwandelte.

Obwohl die Brasilianer mit einem Spieler weniger im Nachteil waren, schafften die Chilenen dennoch keinen Ausgleich. Ein Treffer von Chile wurde indes wegen eines Abseits für ungültig erklärt.

Trainer Tite zeigte sich bei der Pressekonfernz im Anschluss an das Spiel zurfieden mit seiner Mannschaft. Mit dem 1:0-Ergebnis gilt Brasilien weiterhin als Favorit der Copa América.

Der nächste Gegner wird Peru am Montag, 05. Juli sein. Die Mannschaft des Nachbarlandes ist von der Seleção bei den Gruppenspielen bereits mit einem 4:0 besiegt worden.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Gabriela Bergmaier Lopes

Letzte News