Brasilien zieht ohne Punktverlust ins Viertelfinale ein

London, 01. August 2012 Brasilien hat auch sein drittes Gruppenspiel mit Bravour gewonnen und zieht ohne Punktverlust ins Viertelfinale des olympischen Fussballturniers ein. Die Seleção trifft nun am kommenden Samstag in Newcastle auf Aussenseiter Honduras.

Die Zentralamerikaner sind die Überraschungskandidaten des Turniers, unter anderem hatten sie Spanien vorzeitig nach Hause geschickt.

In Brasilien glaubt man inzwischen fest an eine Medaille für die eigene Olympiaauswahl. Trainer Mano Menezes scheint trotz anfänglicher Probleme alles richtig gemacht zu haben und auch Superstar Neymar wird seine Ansprüchen fast vollständig gerecht. Einen Dämpfer hat sich der Youngster allerdings selbst zuzuschreiben. Im Spiel gegen Neuseeland bekam er am Fünfmeterraum den Ball vor einem völlig leeren Tor auf den Fuss und schaffte es doch, die “Albert” getaufte Lederkugel weit über die Latte zu lenken. Es wäre das 4:0 für die Seleção gewesen.

Schon in der ersten Halbzeit hatte Brasilien jedoch deutlich gemacht, als Sieger vom Platz gehen zu wollen. Die Tore von Danilo und Leandro Damião in der 23. und 29. Spielminute haben sicherlich für gute Stimmung in der Halbzeitpause gesorgt, nach dem 3:0 in der 52. Minute durch Sandro schaute dann auch Trainer Mano Menezes zufrieden drein. Aber auch er konnte den Neymar-Patzer nur mit Kopfschütteln kommentieren. In der Folgezeit geriet das Spiel durch Auswechselungen zwar etwas aus dem Rhythmus, Brasilien blieb jedoch bis zum Ende torgefährlich – und dies die letzten Minuten sogar in Unterzahl.

Denn Alex Sandro war durch eine mehr als fragwürdige gelb-rote Karte rund 15 Minuten vor Schluss vom Platz gestellt worden. Der Spieler von Porto hatte bereits in der 71. Minute nach einem Foulspiel gelb gesehen, nur sechs Minuten später ahndete der Unparteiische aus Gambia eine Schwalbe im gegnerischen Strafraum überraschend hart mit einer gelben Karte und schickte den Spieler unter den wütenden Rufen von Trainer Mano Menezes mit gelb-rot kurzerhand auf die Bank. Auch wenn dies nichts mehr am Ergebnis änderte, Alex Sandro ist dadurch für das Viertelfinale gesperrt.

Brasilien: Gabriel, Rafael, Thiago Silva, Juan, Marcelo; Sandro (Rômulo), Danilo, Alex Sandro; Lucas, Neymar (Alexandre Pato), Leandro Damião (Oscar)

Neuseeland: O´Keeffe, Hogg, Smith, Nelsen, Thomas (Myers); Payne, Barbarouses (Howieson), McGlinchey, Smeltz; Rojas (Lucas), Wood

Tore: 1:0 Danilo (23.), 2:0 Leandro Damião (29.), 3:0 Sandro (52.)

Die Viertelfinals im Überblick:
Japan – Ägypten (Samstag, 4. August, 13.00h MESZ, Manchester)
Mexiko – Senegal (Samstag, 4. August, 15.30h MESZ, London)
Brasilien – Honduras (Samstag, 4. August, 18.00 MESZ, Newcastle)
Großbritannien – Korea (Samstag, 4. August, 20.30h MESZ, Cardiff)

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Dietmar Lang · Bildquelle: CBF

Letzte News