Tennisdoppel: Luisa Stefani und Laura Pigossi sorgen für unerwartes Bronze

Es war noch Nacht in Brasilien als Luisa Stefani und Laura Pigossi in Tokio den Tennisplatz betraten und sich im Doppel Bronze holten. In ihrer Heimat jubelten dennoch Tausende vor den Bildschirmen mit, als die beiden für Brasilien die erste olympische Medaille im Tennisdoppel holten.

Tennisdoppel Bronze für Luisa Stefani und Laura Pigossi – Foto: Screenshot

Für Brasilien ist das ein historisches und ebenso unerwartetes Ergebnis.

Für Tokio-2020 hatten sich die zwei Sportlerinnen erst eine Woche vor Beginn der Sommerspiele durch den Ausfall zweier anderer Kolleginnen qualifiziert. Das scheint noch einmal ein besonderer Ansporn für Luisa (23 Jahre) und Laura (26 Jahre) gewesen zu sein.

In nur zwei Wochen haben sie dann das geschafft, was bisher noch keinen Brasilianerinnen gelungen ist.

Um 5:30 Uhr brasilianischer Zeit besiegelten die jungen Frauen ihre erste Olympia-Teilnahme mit einem Sieg gegen die russischen Favoritinnen und erspielten damit Bronze. Sekunden später überschwemmten die brasilianischen Fans die sozialen Netzwerke mit Posts zu dem einmaligen Ergebnis.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Gabriela Bergmaier Lopes

Letzte News

Brief aus Amazonien…

…an die Präsidenten der neun Länder Amazoniens und alle führenden Politiker der Welt, die für die