Bild brasilianischer Künstlerin Tarsila do Amaral erzielt Rekordpreis bei Versteigerung

Tarsila do Amaral „A Caipirinha“ – Screenshot Video
Tarsila do Amaral ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen Brasiliens. Jetzt hat eins ihrer Bilder bei einer Versteigerung 57,5 Millionen Reais (umgerechnet derzeit beinahe zehn Millionen Euro) erzielt. Das ist ein Rekord. Kein einziges brasilianisches Kunstwerk hat bis dato eine so hohe Versteigerungssumme erreicht wie das Bild “A Caipirinha“ von Tarsila do Amaral.

Tarsila do Amaral (1886 – 1973) gilt ebenso als eine der bedeutendsten Künstlerinnen der Moderne Lateinamerikas. Es ist nicht das erste Mal, dass eins ihrer Bilder einen Höchstpreis erzielt hat. Ihr wohl berühmtestes Bild “Abaporu“ ist 1995 bei einer Versteigerung in New York für 1,3 Millionen Dollar verkauft worden.

Jetzt hat die Versteigerung des Bildes “A Caipirinha“ in São Paulo für 57,5 Millionen Reais den Besitzer gewechselt. Der Versteigerung vorausgegangen war eine Ausstellung mit einem einzigen Bild, eben dem “A Caipirinha“.

Die Ausstellung sollte der Bevölkerung noch einmal einen Blick auf das Kunstwerk ermöglichen, bevor es möglicherweise in einer Privatsammlung für die Augen der Öffentlichkeit verschwindet. Ersteigert wurde das Bild von einem Brasilianer. Sein Name wurde nicht verraten.

Tarsila do Amaral hat “A Caipirinha“ 1923 gemalt während sie mit dem Poeten Oswaldde Andrade in Paris gelebt hat. Es gilt laut Versteigerungsdirektor Jones Bergamin als erstes brasilianisches Werk der Moderne. Tarsila wird zudem als eine Zentralfigur der modernen Malerei Brasiliens gesehen.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Gabriela Bergmaier Lopes

Letzte News