Regeln zur Einreise nach Brasilien – PCR-Test und Gesundheitserklärung

Viele Airlines fliegen Brasilien wieder regelmäßig an. Die Einreise per Luftweg ist erlaubt. Ab dem 30. Dezember muss vor dem Abflug allerdings ein Labortest (RT-PCR) vorgelegt werden, der eine aktuelle CoV-2-Infektion ausschließt. Ebenso notwendig ist eine unterschriebene Gesundheitserklärung (Declaração de Saúde do Viajante – DSV).

Ankunft Airport – Foto: Marcelo Camargo/Agência Brasil

Nach der Verordnung der brasilianischen Regierung (Portaria 630) darf der Test maximal 72 Stunden vor Abflug gemacht worden sein. Zur geforderten Gesundheitserklärung gibt es momentan hingegen noch wenig Informationen. In der Verordnung heisst es lediglich, dass diese in Druckform oder digital erfolgen kann.

Eine Gesundheitserklärung wurde schon während der H1N1-Pandemie 2009 von Einreisenden verlangt. Damals musste unter anderem eine Kontaktadresse während des Reiseaufenthaltes angegeben werden. Abgefragt wurden zudem Symptome wie Husten oder Fieber. Die nun geforderte Erklärung dürfte ähnlich aussehen.

Nach Angaben der Airline Azul wird das Formular von der brasilianischen Gesundheitsbehörde Anvisa auf deren Plattform online zur Verfügung gestellt werden. Noch fehlt sie dort indes. Wir vom BrasilienPortal werden aber am Ball bleiben und umgehend über Neuigkeiten und die Einstellung des Formulares informieren.

Verbot für Flüge aus England
Wegen der Ausbreitung einer neuen Coronavirus-Variante in England, sind die brasilianischen Flughäfen ab 25. Dezember für sämtliche Flüge aus England und Nordirland kommend gesperrt. Das gilt auch für Flugzeuge, die in England lediglich einen Zwischenstopp eingelegt haben. Darüber hinaus wird Passagieren die Einreise nach Brasilien verwehrt, wenn sie sich in den vergangenen 14 Tagen vor dem Antritt ihrer Brasilienreise in England aufgehalten haben.

Reisekrankenversicherung
Nicht mehr notwendig ist der Nachweis einer Reise-Krankenversicherung während des Aufenthalts in Brasilien. Dieser war zwischenzeitlich von den Einreisenden gefordert worden. Die Regelung wurde im Oktober aber außer Kraft gesetzt.

Land- und Seewege weiter geschlossen
Während via Flugzeug in Brasilien eingereist werden kann, ist dies für den Land- und Seeweg weiterhin untersagt. Lediglich aus Paraguay kommend, kann die Grenze auch über den Landweg überschritten werden.

Landesweite Maskenpflicht
In Brasilien selbst gilt landesweit eine Maskenpflicht. Der Mund- und Nasenschutz muss in öffentlichen Gebäuden und ebenso im Freien getragen werden. Das gilt auch für den Besuch in einem Nationalpark oder am Strand. Einzuhalten sind ebenso Mindestabstände von 1,50 bis zwei Metern.

Von der Maskenpflicht abgesehen, gibt es in Brasilien keine einheitlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Vielmehr entscheiden einzelne Bundesstaaten und Munizipe selbst über Isolationsregeln. Hotels und Pousadas sind in der Regel geöffnet, arbeiten jedoch wie die Gastronomie mit verringerten Kapazitäten.

Rückreise in die Heimat
Beachtet werden sollten ebenso die Regeln bei der Rückreise. Deutschland stuft Brasilien als Risikogebiet ein. Bei der Rückresie muss deshalb ein PCR-Test vorgelegt werden. Darüber hinaus gibt es eine Quarantäneverpflichtung.

Auch bei der Rückreise nach Österreich aus Brasilien gilt eine zehntägige Quarantäne, die mit einem negativen PCR-Test auf fünf Tage verkürzt werden kann. Auch für die Einreise in die Schweiz kann es aus Brasilien kommend möglicherweise eine Quarantänepflicht geben. Das Bundesamt für Gesundheit führt dazu eine Liste mit Risikogebieten, die regelmäßig angepasst wird.

Apps der Auswärtigen Ämter
Die Auswärtigen Ämter von Schweiz und Österreich empfehlen ihren Bürgern bei einer Reise zudem eine Registrierung. Schweizer Reisende können dies über über die „Travel Admin App“ tun, Österreicher über die Reiseregistrierung. Vom Auswärtigen Amt Deutschlands gibt es die App „Sicher Reisen“. Empfohlen wird Deutschen Reisenden zudem ein Eintrag in die Krisenvorsorgeliste.

Steigende Covid-Zahlen
Derzeit verzeichnet Brasilien wieder stark steigende Infektionszahlen. Allein zwischen dem 22. und 23. Dezember wurden laut den offiziellen Daten des Gesundheitsministeriums innerhalb von 24 Stunden 46.696 Neuinfektionen und 961 Covid-Todesopfer registriert. Von dem Anstieg betroffen sind alle Regionen des Landes.

Seit Beginn der Pandemie sind in Brasilien über 7,3 Millionen Menschen positiv getestet worden, 189.220 sind an den Folgen von Covid19 gestorben. Derzeit gelten etwa 771.000 Covid-Fälle als aktiv.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Gabriela Bergmaier Lopes

Letzte News