Die vielversprechendsten Brasilianer in der Deutschen Bundesliga

Die Welt des Fußballs ist bunt und es gibt Profi Spieler von überall auf der Welt. Die großen Talente aus anderen Nationen macht sich auch die Bundesliga immer wieder gerne zu Nutzen. Egal ob Spieler aus Nachbarländern wie Polen, Spanien und Frankreich oder aus weit entfernten Ländern wie Guniea oder Südkorea in den Bundesliga Clubs treffen viele Nationen aufeinander. Auch Südamerikanische Länder bereichern die deutsche Fußballkultur immer wieder mit Spielern, alle voran Brasilien. Von dort schaffen es immer wieder besonders viele Spieler in die europäischen Top-Clubs darunter auch nach Deutschland. Welche vielversprechenden Brasilianer derzeit in Deutschland kicken, möchten wir uns daher einmal genauer anschauen.

Reinier Jesus – 19.Januar 2002

Die Leidenschaft für den Ball hat der Brasilianer wohl von seinem Vater Mauro Brasília einem ehemaligen Futsalspieler. Schon in seiner Jugendkarriere sammelte der Mittelfeldspieler Erfahrung in verschiedenen Vereinen. Er startete 2011 in der Jugendakademie von Vasco da Gama. Schnell folgte dann im selben Jahr noch der Wechsel zu Botafogo und Fluminense wo er jeweils ein Jahr spielte, bevor er ein weiteres mal wechselte, diesmal zu Flamengo. Dort spielte er von 2014 bis 2019 dann und durfte dann seinen Vertrag als Profi unterschreiben. Nach nur einem Jahr wurde er für 30 Millionen € von Real Madrid abgekauft, dort wurde er im Reserve Team eingesetzt. Seit 2020 steht er als Leihspieler für Borussia Dortmund auf dem Platz und darf in der Bundesliga sein Können beweisen. Der Vertrag läuft noch bis 2022 und wir sind gespannt, wie es danach mit dem jungen Talent weitergeht. Auch Brasilien scheint weiter auf Reinier zu setzen und nahm ihn 2021 in den Kader für die Olympischen Spiele 2020 auf.

Paulo Henrique Sampaio Filho “Paulinho” – 15. Juli 2000

In Rio de Janeiro geboren spielte Paulinho bereits seit 2010 bei Vasco da Gama, damals noch in der Jugendakademie. Im Jahr 2017 durfte er dort dann seinen erste Profi-Vertrag unterschreiben. Dabei konnte er schnell sein Talent beweisen und schoss in einem seiner ersten Spiele als Profi gleich zwei Tore in einem Spiel und wurde gleichzeitig der jüngste Torschütze in der Liga Brasileirão Série A. Seine Mannschaft schaffte es in der darauffolgenden Saison in die Südamerikanische Spitzenliga Copa Libertadores und er konnte auch dort wieder einen Treffer erzielen. Er wurde damit der erste Spieler aus dem 2000er Jahrgang, der in der Copa Libertadores ein Tor erzielte. Auch im Ausland blieb das Talent nicht unbemerkt und Paulinho wurde 2018 von Bayern Leverkusen verpflichtet. Der Verein bezahlte 20 Millionen € für den Transfer und hat mit Paulinho einen Vertrag über fünf Jahre abgeschlossen. Verfolgen Sie also die Bundesliga und informieren sich auch über die neuesten 2. Bundesliga Updates, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Philippe Coutinho Correia – 12. Juni 1992

Der Brasilianer konnte schon jede Menge Erfahrungen sammeln, nicht nur in Brasilien, sondern auch in Europa und in der Bundesliga. Ausgebildet wurde Couthinho als JugendVasco da Gama von 1999 bis 2008. Seinen ersten Vertrag als Profi unterschrieb er aber in Europa bei Inter Milan mit einer Laufzeit bis 2013. Er schoss für den Verein drei Tore, wurde aber noch in 2008 aber für zwei Jahre wieder zurück an Vasco da Gama verliehen. In 2012 folgte ein Jahr als Leihspieler für Espanyol. Für £8.5 Millionen wurde er danach von Liverpool gekauft, dort spielte er fünf Jahre, bevor 2018 Barcelona an dem Spieler Interesse zeigte. Diesmal wurde er für stolze £105 Millionen abgekauft. Nach einer Saison bei Barcelona durfte Couthinho bei dem FC Bayern München als Leihspieler für die Saison 2019/20 Bundesliga Luft schnuppern. Der neue Barcelona Trainer Ronals Koemann wollte den talentierten Spieler aber wieder zurück im Team.

Iago – 23. März 1997

Der Brasilianer wurde in Monte Azul Paulista geboren begann seine Karriere beim SC Internacional. Dort stand er von 2010 bis 2019 auf dem Platz. Nachdem er 2017 in die U20 Mannschaft vom SC Internacional aufgenommen wurde, verpflichtete man ihn zwei Jahre später als Profi. Sein Talent blieb aber nicht unbemerkt und der FC Augsburg nahm ihn 2019 unter Vertrag. In der Saison 2021/22 vertraute man auf ihn und Iago spielte in allen bisherigen Spielen mit und war in sechs von sieben Teil der Startaufstellung. Damit hat der Verteidiger für den FC Augsburg bereits 35 Bundesliga Matches gespielt, von denen der Verein neun gewinnen konnte. Der Lauffreudige Spieler, legt mehr Sprints hin als alle seine Teamkammeraden und konnte während seiner Zeit bei der Bundesliga zwei Tore schießen. Sie , Um die Karriere von Iago weiter zu verfolgen, sollten auch die kommenden Bundesliga Spiele nicht verpassen, oder möchten Sie lieber die Champions League streamen?

Gerson Santos da Silva – 20. Mai 1997

Okay, Gerson spielt bisher noch nicht in der Bundesliga, wenn es nach dem ehemaligen Fußballer Ze Roberto geht, sollte er das aber! Und zwar für den FC Bayern, dort hatte Ze Roberta während seiner Zeit als Profi selbst einige Zeit auf dem Rasen verbracht. Genau das wünscht er sich auch für den Nachwuchsspieler Gerson, der sei ein moderner Spieler und würde sich gut in die Mannschaft von Julian Nagelsmann einfügen. Platz im Mittelfeld sei nach einigen zu erwartenden Abgängen auch für den brasilianischen Kicker. Gerson startete seine Fußballkariere 2005 im Jugendkader vom brasilianischen Verein Fluminense FC, seinen Profivertrag beim gleichen Verein unterschrieb er 2014. Daraufhin folgte bereits ein Abstecher nach Europa, von 2016 bis 2019 stand er beim AC Rom unter Vertrag. Das letzte Jahr davon stand er als Leihspieler für den FC Fiorentina auf dem Platz. Danach ging es zunächst nach Brasilien wo er bis 2021 für Flamengo spielte. Anstatt Bayern München hat sich aber nun Frankreich den Spieler geschnappt, wo er für den Olympique de Marseille unter Vertrag steht. Der Verein qualifizierte sich für 2020/21 für die Champions League. Verfolgen Sie alle Champions League Fernsehübertragungen, wenn Sie wissen wollen, wie es mit dem Talent weitergeht.

Deutschland und Brasilien – zwei Fußballnationen

Die deutsche Bundesliga profitiert von den vielen starken Brasilianischen Spielern, die aber auch andere europäische Teams bereichern. So können wir uns auch zukünftig auf spannende Matches nicht nur in der Bundesliga, sondern auch in der Champions League freuen. Und mit Sicherheit lohnt sich ab und an auch ein Blick in die brasilianische und südamerikanischen Top-Ligen, um den ein oder anderen aufsteigenden Stern zu entdecken.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
Aus unserer Redaktion

Letzte News