Rekordmusikerin Marília Mendonça stirbt bei Flugzeugabsturz

Brasilien trauert um eine seiner beliebtesten und meistgehörten Musikerinnen: Marília Mendonça. Die erst 26-jährige Sängerin und Komponistin ist am Freitagnachmittag (5. November) bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Marília Mendonça hat in den vergangenen Jahren für Rekorde gesorgt. Mit ihrer brasilianischen Country Musik hat sie die Mengen begeistert.

Flugzeugabsturz Marilia Mendonca – Foto: Twitter

Nur wenige Frauen konnten sich bisher in der Música sertaneja, dem brasilianischen Country, behaupten. Marília Mendonça ist das schon als Jugendliche gelungen. Für Hits hat sie schon gesorgt, noch bevor sie selbst auf die Bühne gestiegen ist. Verschiedene Sertaneja-Stars sind mit von ihr komponierten Songs in die Charts gelangt.

2016 ist ihr mit ihrem zweiten Album endgültig der Durchbruch gelungen. Das enthielt auch das Lied “Infiel“, das zu einem der meistgespielten Liedern Brasiliens wurde. 2019 erhielt das junge Talent den Grammy Latino. 2019 hat Marília Mendonça ihr viertes Album aufgelegt. Das war in jeder Hinsicht eine Besonderheit.

Die Songs dazu wurden bei einer äußerst ungewöhnlichen Tournee aufgenommen. Marília reiste mit ihrem Team für “Todos os Cantos“ durch Brasilien, um in verschiedenen Städten auf öffentlichen Plätzen aufzutreten. Ihre Shows wurden vorher allerdings nicht angekündigt.

Angekommen in der Stadt verteilte sie mit ihren Helfern vielmehr Flugblätter, auf denen zu ihrer am gleichen Tag stattfindenden kostenlosen Show eingeladen wurde. In Belo Horizonte eilten dabei über 100.000 Fans zum Praça da Estação, um sie zu hören. Gerechnet hatte die Musikerin hingegen mit 15.000 Zuhörern.

Mit ihrer tiefen Stimme zog Marília Mendonça ihre Zuhörer in den Bann. Es waren aber auch ihre Texte, mit denen sie überzeugte. Marília erzählte vom Leben, der Liebe und dem Leid. Weil sie es verstand, die Gefühle in ihren Liedern spürbar zu machen, haben ihr die Fans den Titel “Rainha da sofrência” (Übersetzt etwa Königin des Leids) verliehen.

Die junge Musikerin mit der steilen Karriere griff aber auch Themen auf, die in der Musik selten vorkommen, wie Gewalt in Beziehungen. Frauen bestärkte sie, toxische Beziehungen zu verlassen und sprach ihnen mit ihren Liedern Mut zu. In einem erst in diesem Jahr veröffentlichten Song erzählt sie von einer Prostituierten, die ihr Herz vereist hat, um ihren Körper zu wärmen.

Marília hat ebenso durch ihre Einfachheit und ihrer Nähe zu ihren Fans bestochen. Deren Zahl war enorm. Allein über Instagram folgten ihr 38 Millionen Menschen. 2019 und 2020 sprengte sie die Musikplattformen. Kein anderer Musiker wurde in Brasilien so oft gehört wie sie.

2020 hat sie während der Pandemie in ihrem Wohnzimmer Lives gegeben. Bei ihrem Live im April 2020 hat sie mit über 3,3 Millionen gleichzeitigen Zuschauern für einen weltweiten Rekord gesorgt.

Einen Rekord hält sie auch mit ihren Videoclips. Die sind bereits 13,9 Milliarden Mal abgerufen worden. Allein ihr Hit “Infiel“ summiert mehr als eine halbe Million Zugriffe.

Vor einem Monat kündigte Marília Mendonça eine neue Tournee gemeinsam mit dem Sertaneja-Duo Maiara & Maraísa an. Wie es heißt, soll das Frauentrio bereits für den aktuellen Grammy Latino dotiert worden sein. Starten sollte die Tournee der “Patroas“ im März 2022. Der Clip dazu startete an dem Tag, an dem sie verunglückt ist.

Marília Mendonça war in einem Zweimotor-Flugzeug auf dem Weg zu einer Kleinstadt im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais, um dort am Abend aufzutreten. Medien berichten davon, dass die Maschine nur wenige Kilometer vor dem Flughafen mit einer Hochspannungsleitung in Kontakt gekommen ist.

Die Maschine mit der Sängerin, ihrem Onkel und ihrem Produzenten an Bord stürzte kurz darauf ab. Alle drei, sowie die zwei Piloten waren sofort tot.

Marília hinterlässt ihren knapp zwei Jahre alten Sohn und eine Schar von Fans.

© 2003-2021 BrasilienPortal by sabiá brasilinfo
Reproduktion der Inhalte strengstens untersagt.
AutorIn: Gabriela Bergmaier Lopes

Letzte News